11.03.12 15:21 Uhr
 140
 

Kenia: Terror der Al-Schabbab-Milizen erreichen nun auch Kenia

In Kenia haben wahrscheinlich die Al-Schabbab-Milizen am vergangenen Samstag einen blutigen Anschlag in der Stadt Nairobi verübt. Bei der Explosion kamen zunächst drei Menschen ums Leben. Am Sonntag erhöhte sich die Opferzahl auf sechs.

Darüber hinaus berichtet die Zeitung "The Standard", dass mehrere Menschen mit schweren Verletzungen im Krankenhaus liegen. Bis zum heutigen Sonntag hat sich noch niemand offiziell zu den Anschlägen bekannt, die Polizei geht aber davon aus, dass es die Al-Schabbab-Milizen aus Somalia waren.

Bei dem Anschlag handelt es sich um den ersten seiner Art seit dem Oktober 2011. Kenia hatte eingegriffen, als im Nachbarland Somalia europäische Touristen von den Milizen entführt worden waren. Die Milizen kämpfen in Somalia seit fünf Jahren gegen die Übergangsregierung in Mogadischu.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Terror, Anschlag, Rebellen, Kenia, Miliz, Nairobi
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Philippinen: Polizei erschießt an einem Tag 32 mutmaßliche Drogendealer
USA: Frau auf Krücken zieht gelähmte Tante aus brennendem Haus
China: Krimi-Autor wegen vierfachem Mord vor 22 Jahren umgebracht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.03.2012 15:33 Uhr von architeutes
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Mit Afrika: geht es steil bergab , Aufstände ,Milizen ,Verbrecher und
Bürgerkriege wohin man sieht.
Kommentar ansehen
11.03.2012 18:11 Uhr von Borgir
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@architeutes: leider hört man erst jetzt davon. Das passiert dort aber schon seit Jahrzehnten genau so!
Kommentar ansehen
12.03.2012 03:32 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich mischt sich da nicht wieder ein Industriestaat von Europa oder die USA ein. Stichwort (Überbevölkerung)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Kevin-Prince Boateng kehrt angeblich in Bundesliga zurück
Philippinen: Polizei erschießt an einem Tag 32 mutmaßliche Drogendealer
Betrunkener Vater mit drei Kindern auf Roller unterwegs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?