11.03.12 14:02 Uhr
 517
 

Möglicher Bandenkrieg in München - 60 Personen bei Massenschlägerei

In München mussten 200 Polizisten ausrücken, weil sich offenbar zwei Banden zu einer Schlägerei verabredet hatten. Anwohner der Peter-Anders-Straße und der Berduxstraße riefen die Polizei, weil sich etwa 60 Personen zu Tumulten vor einem FKK- und einem Swinger-Club zusammenrotteten.

Die meisten kamen mit Autos, bewaffnet mit diversen Schlagwerkzeugen. Beim Eintreffen der Polizei ergriffen der Großteil die Flucht. 35 zumeist türkischen Männern gelangt die Flucht jedoch nicht. Sie wurden aufs Revier gebracht. Weitere 32 Personen wurden später im Euroindustrie-Park festgenommen.

Es wurden diverse Schlag- und Schreckschusswaffen sichergestellt. Dazu die Kutte einer türkischen Rockergruppe. Sieben Festgenommene gehören der Rockergruppe "Hells Angels" an. Es wird vermutet, dass es sich um Rivalitäten in der Rotlicht-Szene handelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: darkchylde-
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, München, Festnahme, Massenschlägerei, Rocker, Bandenkrieg
Quelle: www.tz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.03.2012 14:29 Uhr von phal0r
 
+2 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.03.2012 14:31 Uhr von iarutruk
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Als Polizeichef hätte ich den 200 Polizisten gesagt, die 2 Banden einkreisen, sich verprügeln lassen und darauf achten, dass keine Unbeteiligten zu Schaden kommen. Den Rest aufsammeln und aufs Revier bringen.

Es ist egal, welche Nationalitäten diesen Kleinkrieg bestreiten wollen, denn alle 60 waren auf keinen Fall Gutmenschen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?