11.03.12 13:44 Uhr
 340
 

München: Zwei Betreuer eines rechten Infostandes von 20 Personen angegriffen

In München wurden am Samstag fünf der insgesamt neun auf verschiedene Schwerpunktorte verteilte Infostände einer rechten Bürgerinitiative von 20 bis 40 Personen angegriffen. Die Angreifer waren schwarz angezogen und zum Teil vermummt.

Ein mit zwei Personen besetzter Informationsstand in der Ganghoferstraße wurde bereits während der Aufbauphase von 20 Angreifern attackiert. Ein Standbetreuer erlitt dabei eine Kopfplatzwunde.

Die Angreifer flüchteten vor Eintreffen der Polizei. Insgesamt konnte die Polizei vier Täter festnehmen. Seitens der rechten Veranstaltungsteilnehmer kam es zu Ausschreitungen gegen ein Kamerateam des Fernsehens.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: darkchylde-
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: München, Angriff, Ausschreitung, Rechte, Betreuer, Infostand
Quelle: www.tz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.03.2012 14:58 Uhr von Hopdedik
 
+6 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.03.2012 16:11 Uhr von Cv0
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
@ Hopdedik: " Da hat es mal endlich die richtigen getroffen und ich meine nicht den Kameramann."


Das sagt ausgerechnet derjenige, der hier in SN wider besseres Wissen andere verleumdet, angeblich Straftaten verharmlost, gerechtfertigt oder relativiert zu haben.

Eigentor, mal wieder!

[ nachträglich editiert von Cv0 ]
Kommentar ansehen
12.03.2012 08:30 Uhr von Fabrizio
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
"Bürgerinitiative Ausländerstopp": Wer wird denn da gleich behaupten, die seien rechtsradikal und fremdenfeindlich? Das NPD-Funktionär Roland Wuttke Organisator der Aktion ist hat doch nichts zu bedeuten.

Anti:
Es fing mit der Garde-Kavallerie-Schützen-Division an und ging nahtlos mit der SA weiter....

[ nachträglich editiert von Fabrizio ]
Kommentar ansehen
15.03.2012 22:00 Uhr von Daenerys
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@FuseHack: Seh ich ganz genauso.
Da haben sich die Jungs extra die Haare schneiden lassen (ganz kurz) und dann sowas. Und wenn bei dem Überfall die Jacken und Stiefel was abbekommen haben können sie sich nicht mal neue kaufen weil Anonymous den Onlineshop gesperrt hat.

Gemein sowas. ;)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?