11.03.12 12:20 Uhr
 637
 

Sony: Trotz Verlustgeschäft soll TV-Verkauf fortgesetzt werden

Der Elektronik-Riese Sony hält trotz Verlusten in Milliardenhöhe weiter am Verkauf seiner TV-Geräte fest. Der zukünftige Konzernchef Kazuo Hirai sagte: "Sony ohne Fernseher wird es nicht geben."

Das im März endende Geschäftsjahr ist das vierte in Folge mit Verlusten. Im jetzigen belaufen sie sich auf rund 2,2 Milliarden Euro.

Sony hat vor allem die Flutkatastrophe in Thailand und der Nachfragerückgang von Fernsehern zu schaffen gemacht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: oPoSpi
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: TV, Verkauf, Sony, Verlustgeschäft
Quelle: www.nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: IT-Problem - British Airways streicht Flüge
Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
Missernte in Madagaskar: Preis für Vanille explodiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.03.2012 18:23 Uhr von Ryan-clancy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Als: Techniker für Fernsehgeräte kann ich nur sagen: SCHEIßE!
sony ist so ziemlich der größte Abfall unter allen Herstellern überhaupt! Miserables Bild, unnötig komplizierte Bedienung, extreme Einschränkungen, und dann einen megapreis!
Ich glaube keiner außer den Fanboys würde sony vermissen!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?