11.03.12 12:14 Uhr
 7.310
 

Thailand: 21-Jähriger soll über sein Opfer (24) wie eine Bestie hergefallen sein

In Bangkok wurde ein 21-Jähriger Mann aufgrund einer DNA-Analyse verhaftet. Er soll im Oktober des vergangenen Jahres eine 24-Jährige auf brutalste Weise, beraubt, vergewaltigt und bestialisch getötet haben.

Die junge Frau war zu dieser Zeit auf dem Weg zur Arbeit, als sie ihrem Peiniger und Mörder begegnete. Die Leiche der jungen Frau war entstellt von schweren Bisswunden im Gesicht und blauen Flecken am Körper.

Aufgrund der bestialischen Brutalität wird der zuständige Staatsanwalt die Höchststrafe fordern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: olaf38
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mord, Opfer, Thailand, Bisswunde
Quelle: www.wochenblitz.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamverband Ditib: Demokratie für uns nicht bindend
Randale von Flüchtlingen auf Fähre nach Neapel
Berlin: Neonazis machen Jagd auf engagierte Bürger

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.03.2012 13:46 Uhr von Monstrus_Longus
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Höchststrafe? Schön, und was ist die Höchststrafe in Thailand? Wär ja mal interessant wie die Leute das hier beurteilen. Es wird ja immer über die deutschen Strafmaße gemeckert. Okay, ich reg mich darüber auch oft auf. Geb ich zu. Wär halt mal interessant wie die damit umgehen.
Kommentar ansehen
11.03.2012 14:03 Uhr von sagnet23
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Thailand gilt für Mord noch die Todesstrafe.
z.B. http://www.tagesspiegel.de/...
Die letzte Hinrichtung war im Jahr 2009: http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
11.03.2012 14:56 Uhr von iarutruk
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
... Todesstrafe oder lebenslänglich ist im Grunde genommen das Gleiche. Auf 5 * 5 m² 50 Gefangene in einem Verlies ohne fließend Wasser und die Notdurft in einem Eck der Zelle in ein Loch machen zu müssen, keinen Freigang und nur äußerste Magerkost hält der stärkste Organismus höchstens 10 Jahre aus, bevor er dann zusammenbricht.
Kommentar ansehen
12.03.2012 14:53 Uhr von Mr.Krabbe
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Zippzapp nix Rübe ab. Früher war erschießen mit einer Heckler & Koch Maschinen Waffe an der Tagesordnung. inzwischen ist man zivilisierter und macht es mit der Spritze so wie in den USA. Vielleicht lässt man Ihn ja auch im Bangkok Hilton an Aids kaputtgehen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland bestätigt Existenz von Einheiten zur Meinungsmanipulation
Islamverband Ditib: Demokratie für uns nicht bindend
Hamburg: Einbruch bei SPD-Innensenator - Spott der Opposition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?