11.03.12 10:17 Uhr
 1.384
 

Video: Microsoft verringert Touchscreen-Verzögerung auf nur eine Millisekunde

Die Touchscreen-Verzögerung beträgt in den meisten Fällen um die 100 Millisekunden. Damit lässt es sich eigentlich gut arbeiten.

Die Firma Microsoft hat nun die Touchscreen-Verzögerung von 100 Millisekunden auf eine Millisekunde verringert und die Auswirkungen in einem Video veröffentlicht.

In diesem Video präsentiert Paul Dietz von der Microsofts Applied Sciences Group die schrittweise Verringerung der Verzögerung. Sehr beeindruckend ist dies vor allem in der Zeitlupenaufnahme. Ob Microsoft die verkürzte Verzögerung auch bei Touchscreens umsetzen will, ist allerdings nicht bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Video, Microsoft, Touchscreen, Verzögerung
Quelle: de.engadget.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Star Wars Battlefront 2 - Größer und besser
Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.03.2012 11:19 Uhr von c3rlsts
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Absolut falsch wiedergegeben. Microsoft hat keine "Touchscreen-Verzögerung" verringert. Sie haben lediglich an etwas touchscreenähnlichem gezeigt, dass eine Verzögerung von max. 1ms notwendig ist, damit ein "Sofort"-Eindruck entsteht.

Das war eine reine Studie über die maximale Latenz, mehr nicht.
Kommentar ansehen
11.03.2012 12:10 Uhr von c3rlsts
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
<