11.03.12 09:34 Uhr
 80
 

Brasilien: Ex-Fußballprofi Marcelinho muss Führerschein abgeben

Der 36-jährige Ex-Bundesligaprofi Marcelinho wurde am Donnerstag von der Polizei angehalten und hatte sich geweigert, sich einem Alkoholtest zu unterziehen.

Infolge dessen muss er nun seinen Führerschein abgeben. Er wurde zudem Ende November 2011 kurzfristig festgenommen, nachdem gegen ihn Vergewaltigungsvorwürfe gemacht wurden.

Die Kontrolle wurde von einigen Beobachtern als Falle vermutet, die dem Brasilianer gestellt wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: oPoSpi
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Brasilien, Führerschein, Fußballprofi, Marcelinho
Quelle: www.spox.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: RB Leipzig verpflichtete Stuttgarter Torwart-Hoffnung
Fußball: Gegen Zahlung wird Mittelfingerverfahren gegen Bayern-Coach eingestellt
Fußball: Bayern-Trainer Ancelotti zahlt für Stinkefinger

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.03.2012 17:14 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geht´s noch ein Profifußballer kann sich einer Alkoholkontrolle entziehen? Ob er nun den Führerschein abgeben muss oder nicht, spielt keine Rolle. So ein Arschloch muss doch genauso zu einer Blutentnahme wie ein Autolackierer, Bäcker, Chemiker, Dolmetscher, Elektriker, Fabrikant, Gipser, Hotelier, Ingenieur, Jurist, Kammerjäger, Lehrer, Maler, Näherin, Optiker, Pfarrer, Querulant, Randalierer, Stewardess, Unteroffizier, Vegetarier, Werksleiter, Xylofonspieler, Yankee oder Zuhälter gehen.

Ich hoffe, die nehmen einen Alkoholwert an, dass er 1,5 Jahre auf seinen Deckel warten muss.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?