10.03.12 20:08 Uhr
 348
 

USA: Raubmord an einem Sachsen - Nach 14 Jahren wird der vierte Täter verurteilt

Zwei Familien aus Sachsen machten vor vierzehn Jahren im amerikanischen Kalifonien Urlaub. Bei einem Raubüberfall kam der damals 50-Jährige Horst Fietze durch Schüsse ums Leben.

Beteiligt waren vier Täter, drei wurden schon verurteilt. Der Täter, welcher die Schüsse abgab, wurde vor elf Jahren zu einer lebenslangen Haft verurteilt. Zwei weitere Mittäter bekamen hohe Haftstrafen.

Der vierte Täter konnte sich damals absetzen und unter falschen Namen in Jamaika leben, bis er vor drei Jahren gefasst wurde. Geschworene hatten ihn im Oktober vergangenen Jahres bereits wegen Mordes schuldig gesprochen, obwohl er keine Waffe hatte. Am kommenden Montag soll das Urteil gefällt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: olaf38
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Urteil, Täter, Sachsen, Raubmord
Quelle: www.lr-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Muslima (14) erfindet rassistischen Angriff auf sie in U-Bahn Station
Messerattacke auf Polizisten: Hohe Haftstrafe für Safia S. gefordert
NSU: Gutachter spricht sich für Sicherungsverwahrung für Beate Zschäpe aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.03.2012 22:05 Uhr von Mailzerstoerer
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Manches dauert ebend halt länger: und am Ende wird man doch noch bestraft- gut das Mord nie verjährt!
Kommentar ansehen
11.03.2012 12:55 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
User vor mir ist ja alles recht und gut. Aber wenn der vierte Mann unbewaffnet war, ihn dann ohneweiteres als Mörder verurteilen zu wollen, das geht auch bei mir nicht spurlos vorüber. Ob da nun die Gerichte immer das richtige Urteil finden, kann man so wie es in diesem Fall sich zeigt schon anzweifeln.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches Start-Up stellt neues Produkt vor
Wien: Muslima (14) erfindet rassistischen Angriff auf sie in U-Bahn Station
Bruce Springsteen gibt Geheimkonzert im Weißen Haus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?