10.03.12 17:38 Uhr
 1.181
 

Wesel: Zwei Jugendliche von Gruppe Unbekannter schwer verprügelt und ausgeraubt

In Wesel in Nordrhein-Westfalen wurden am späten gestrigen Freitagabend zwei Jugendliche, 15 und 16 Jahre alt, Opfer eines brutalen Überfalls.

Eine Gruppe von drei oder vier Männern sprach die beiden an, und verlangten die Herausgabe der Handys. Da sich die beiden weigerten, wurden sie brutal zusammengeschlagen und getreten.

Dann nahmen sich die Männer die Handys und flüchteten mit einem Kleinwagen, ohne das Licht einzuschalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Jugendliche, Gruppe, Prügelei, Wesel
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

41 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.03.2012 17:41 Uhr von Borgir
 
+47 | -7
 
ANZEIGEN
das: südländische Aussehen wird in der News unterschlagen. Warum auch immer....
Kommentar ansehen
10.03.2012 17:45 Uhr von spencinator78
 
+39 | -3
 
ANZEIGEN
@Borgir: Ich hatte es in der News untergebracht, unterschlagen haben es die Checker..^^ Darf sich jeder seine eigenen Gedanken machen.
Kommentar ansehen
10.03.2012 17:58 Uhr von architeutes
 
+19 | -4
 
ANZEIGEN
Hoffentlich: hat mal ein Opfer ein Messer dabei und benutzt es auch ,
sorry aber so geht das nicht weiter. Das ist ja wohl das
letzte das man wegen solcher Typen nicht mehr sicher
vor die Tür kann.
Kommentar ansehen
10.03.2012 18:13 Uhr von harros
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
verprügelt und ausgeraubt da fällt mir der Spruch -wie du mir, so ich dir - ein, hoffe diese Typen bekommen das Gleiche.
Kommentar ansehen
10.03.2012 18:29 Uhr von architeutes
 
+26 | -5
 
ANZEIGEN
Denen geht es auch nicht um ein beschissenes Handy , sie
haben Langeweile und wollen andere halb totschlagen.
Ginge es nur um Beute würden sie ja auch mal ihre
Landsleute ausnehmen , aber das verstößt gegen die Ehre.
Deutsche hochnehmen ist ein Sport für das arbeitsscheue
Gesindel das wir hier zu ertragen haben. Danke schön.
Kommentar ansehen
10.03.2012 18:31 Uhr von Hopdedik
 
+5 | -29
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.03.2012 19:00 Uhr von architeutes
 
+19 | -5
 
ANZEIGEN
@Hopdedik: "die billige Polemik bei SN über südländisches Aussehen
nimmt kein Ende"
Die ständigen Raubüberfälle von Tätern mit südländischen
Aussehen nehmen kein Ende . Wenn das mal weniger wird
nimmt auch die Polemik ein Ende .
Was willst du denn , sollen wir die Augen verschliessen ??
Die Taten sind real , und der Überfall in Ahlen wird doch auch
verfolgt.

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
10.03.2012 19:07 Uhr von Hopdedik
 
+5 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.03.2012 19:25 Uhr von architeutes
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
@Hopdedik: Ausländer darfst du nicht mit jenen Südländern auf eine Stufe
stellen , denn das ist ein großer Unterschied .
Rechtsradikale haben keine Zukunft in Deutschland , aber
gegen kriminelle Schläger die eindeutig einzuordnen sind
darf man sich ja wohl noch aufregen , oder??Dafür ist man
kein Rassist eher Realist.Jene Gruppe von Südländern
haben die ganze Debatte selber ausgelöst und haben nun
den Zorn vieler erweckt , sorry ihnen geschied kein Unrecht
sie verursachen Unrecht. Das sind keine armen Verfolgte
das sind Verbrecher.
Kommentar ansehen
10.03.2012 19:34 Uhr von Hopdedik
 
+3 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.03.2012 19:46 Uhr von Hopdedik
 
+3 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.03.2012 20:00 Uhr von Hopdedik
 
+3 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.03.2012 20:08 Uhr von architeutes
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
@Hopdedik: Deine einzige Zielsetzung hier ist sich für deine Landsleute
einzusetzen. Progrome und und und ..
Wieder so ein Troll der die Taten seiner Landsleute
rechtfertigt und sie mit den Taten Deutscher aufrechnet.
Deine Freunde sind billige Schläger sie brauchen keinen
Schutz , man braucht Schutz vor ihnen.
Geh mir weg mit den dummen politisieren , das ganze ist
viel banaler . Sie machen das sog. Strassengeld , gegen
sowas braucht man keine Politik sondern gute Richter.
Die Täter sehen nun mal südländisch aus auch wenn
dir das gegen den Strich geht , da kannt du texten was
du willst , lies einfach was da steht.

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
10.03.2012 20:16 Uhr von Hopdedik
 
+5 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.03.2012 20:29 Uhr von architeutes
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
@Hopdedik: Ich lese einfach nur Tag für Tag über die brutalen Atacken
auf den Strassen . Das geht mir gegen den Strich ,und ist
unabhängig von der Politik.
Und ich kann sehen , lesen und das dann beurteilen.
Ich brauche keine Statistik , schluss mit den ganzen Lügen.
Du kannst schreiben was du willst , morgen wird wieder
jemand überfallen.
Warum müssen die eigentlich immer so brutal sein ??
das macht ihnen Spaß , so einfach ist das.

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
10.03.2012 20:41 Uhr von Hopdedik
 
+4 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.03.2012 20:49 Uhr von architeutes
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
@Hopdedik / BeachBoy: Es ist nur zu erwähnen das die absolute Brutalität ,
einem "Oerkill"gleichkommt , und stetig zunimmt.
Alle paar Wochen eine neue Identität soll auch nur
den Anschein erwecken "Zahlreich" zu sein.

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
10.03.2012 20:55 Uhr von Hopdedik
 
+5 | -14
 
ANZEIGEN
DerBelgarath: "* Ich wünschte mir , in Deutschland gäbe es so wenige Einzelfälle wie in der Türkei!"


Hmm, weil in der Türkei Kinderschutzgesetze gibt die sehr scharf kontrolliert werden.
Anders ist es bei anderen Ländern in denen manche Deutsche Urlaub machen.
Sprich Sextourismus:

http://www.welt.de/...

Tschechien debattiert Unicef-Bericht zu sexuellem Missbrauch

Über Jahre wurde das Thema tabuisiert, doch mit einem Mal sind die Zeitungen in Tschechien und Deutschland voll davon: Deutsche Kinderschänder führen längst nicht mehr aufwändig nach Thailand. Ein Sprung über die tschechische Grenze genüge, um sich die perverse Befriedigung zu holen. Im "größten Freilichtbordell Europas" würden den deutschen Kunden "Säuglinge und Kleinkinder durch die Autofenster gereicht". Eine angesehene Wochenzeitschrift in Prag druckte in ihrer jüngsten Ausgabe gar ein Titelbild mit einem halbnackten, älteren, Gamsbartbehüteten Deutschen, der einen Teddy im Arm und in der Hand einen 50-Euro-Schein hält und auf Deutsch fordert: "Eine Kleine bitte!"

Ausgelöst wurde die heftige Debatte mit Schuldzuweisungen über die Grenze hinweg durch einen Bericht von Unicef. Vor allem Männer aus der gehobenen deutschen Mittelschicht mit edleren Karossen würden bei ihren Sextouren immer häufiger nach Kindern fragen. Man schätze, die Hälfte der jährlich 100 000 Deutschen, die billigen Sex in Böhmen suchten, sei gezielt auf der Suche nach Minderjährigen.

Das es in der Türkei Einzelfälle sind hängt auch damit zusammen dass ein Dieb keine 1800 Euro für den Urlaub hinblätert um dort auf Diebestour zu gehen. Nur manche wie dieser Depp in Alanya halt..

Österreich, Tschechien, Haiti, Thailand usw.... 100 andere Länder sind aber ein Beispiel dafür dass es keine Einzelfälle unter Deutschen sind.
Kommentar ansehen
10.03.2012 21:08 Uhr von Hopdedik
 
+5 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.03.2012 21:16 Uhr von architeutes
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
@BeachBoy/Hopdedik: Ja genau das hab ich erwartet , stell jetzt noch den Mord
an den Herero dazu , das dritte Reich und was du sonst
noch findest. Deutschland steht zu seiener Vergangenheit.
Mit Südland ist das was anderes , da werden die Morde
tapfer verschwiegen.
Weißt du was such dir eine neue Identität und versuch es
ein andermal .

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
10.03.2012 21:17 Uhr von Cv0
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Ich hätte drauf wetten sollen! Kaum wird hier in einem Thread über das Ausmaß der einwanderungsbedingten Kriminalität und dem Anteil bestimmter ethnischer Gruppen, genauer einer ethnischen Gruppe, denn es geht da nie um die Skandinavier oder Franzosen, diskutiert, dann kommt gleich einer der Betroffenen daher und fängt an, die Sprache zur Ablenkung auf die Zahl der deutschen Kinderschänder zu bringen.

Welchen Einfluss sollte es auf die Frage des Umgangs mit dem Anteil an Kriminellen unter den hier ansässigen Einwanderern haben, dass deutsche Touristen in egal welcher Zahl im Ausland Straftaten gleich welcher Art auch immer begehen?

Das eine hat doch mit dem anderen nichts zu tun!

Wenn überhaupt, dann muss man die Kriminalitätsquote der im jeweiligen Land lebenden Einwanderer vergleichen, und da bleiben die Verfechter der Kinderschänderhypothese jeden Beleg für eine vergleichbare Kriminalitätsquote schuldig.
Kommentar ansehen
10.03.2012 21:32 Uhr von Hopdedik
 
+6 | -14
 
ANZEIGEN
DerBelgarath / kulturelle Bereicherung. "an kultureller Bereicherung durch hier lebende Migranten erfahren"


Erspare mir das Vokabular aus rechten Kreisen. Ich verstehe auch normales deutsch ohne dieses faschistische Gekauder.

Genauso gut könnten manche hier über diese "kulturelle Bereicherung" berichten und zu verallgeminern anfangen:

http://www.youtube.com/...

http://www.youtube.com/...

http://www.bz-berlin.de/...


wenn man das dann in Konsens mit dem hier setzt:

http://www.welt.de/...

kommt was raus?

Würdest du es ok finden wenn nun Leute in Thailand sagen würden, dass sie von deutschen kulturell bereichert wurden?


@Cvo

"s Ausmaß der einwanderungsbedingten Kriminalität"

Es geht hier bei meiner Beanstandung nicht um einwanderungsbedingte Kriminalität sondern darum dass versucht wird Südländer als Kriminelle zu stigmatiesieren.

Das mit den Kinderschändern war nur ein Beispiel auf das was architeutes geschrieben hat, Zitat;
"
Ich lese einfach nur Tag für Tag über die brutalen Atacken
auf den Strassen . Das geht mir gegen den Strich ,und ist
unabhängig von der Politik.
Und ich kann sehen , lesen und das dann beurteilen.
Ich brauche keine Statistik , schluss mit den ganzen Lügen.
Du kannst schreiben was du willst , morgen wird wieder
jemand überfallen."


"Wenn überhaupt, dann muss man die Kriminalitätsquote der im jeweiligen Land lebenden Einwanderer vergleichen, "


Wurde doch gemacht, mit verherendem Ausgang.
Beispiel Österreich:

http://www.shortnews.de/...


@Zuckerstange

"Zitat: Beispielsweise ist in der Türkei jede dritte Frau Opfer einer Kinder-Ehe."

1. Tolle Einzelmeinungen. ^^
2. Der begriff Kinderehe wird unterschiedlich aufgefasst. Während man beim Heirat von 16,17 jährigen in der Türkei von Kinderehe redet hat man gesehen dass im Fall vom Misbrauchsfall von Marco W. die 13-Jährige in deutschland nicht als Kind angesehen wurde.

Zu deiner Info, Kinder können in der Türkei nicht gesetzlich hairaten. In Deutschland aber werden Kinder oft Opfer von Missbrauch oder willst du es abstreiten?

http://www.welt.de/...

[ nachträglich editiert von Hopdedik ]
Kommentar ansehen
10.03.2012 21:38 Uhr von Cv0
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
@ Hopdedik: ""Wenn überhaupt, dann muss man die Kriminalitätsquote der im jeweiligen Land lebenden Einwanderer vergleichen, "


Wurde doch gemacht, mit verherendem Ausgang.
Beispiel Österreich:

http://www.shortnews.de/"


Ach ja?

Also ich konnte dieser Quelle nur eine Angabe zu tatverdächtigen Deutschen in Österreich entnehmen,

Wie viele von diesen Deutschen lebten denn zum Tatzeitpunkt in Österreich?

Wenn Du zu dem Schluss "verheerender Ausgang" in dieser Frage kommst, scheinst Du ja diese Zahl zu kennen, ich kann sie der Quelle leider nicht entnehmen.
Kommentar ansehen
10.03.2012 21:46 Uhr von Hopdedik
 
+6 | -12
 
ANZEIGEN
Zuckerstange: Warum manupulierst du Berichte indem du einen Teil weglässt obwohl es eine Einzelne Meinung ist?

"Obwohl es keine eindeutig gesicherten weltweiten Zahlen zu diesem Phänomen gibt, so kann man laut Bericht der USAK davon ausgehen, dass weltweit jedes Jahr ca. 10-12 Millionen Frauen Opfer von Kinder-Ehen werden. Beispielsweise ist in der Türkei jede dritte Frau Opfer einer Kinder-Ehe. In Frankreich und England jede vierte Frau."

Womit mit "Kinderehen" gemeint sein dürfte dass die die wo heiraten zwischen 16 und 18 sind und dagegen sehe ich keine Einwände. Oder seit wann darf jedes vierte Kind in England und Frankreich heiraten??

@shinari

Was hälst du von Aussteigerprogrammen für Deinesgleiche? Ich habe gelesen dass es staatlich finanziert wird.


[ nachträglich editiert von Hopdedik ]
Kommentar ansehen
10.03.2012 21:55 Uhr von Hopdedik
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
Cv0: "Wenn Du zu dem Schluss "verheerender Ausgang" in dieser Frage kommst, scheinst Du ja diese Zahl zu kennen, ich kann sie der Quelle leider nicht entnehmen. "

Sie führen die Kriminalitätsstatistikin Österreich auf Position 1 an. Das sollte doch genügen oder? Wozu ist es wichtig ob das jetzt 8.000 oder 10.000 sind? Was macht das für einen Unterschied?

"Kriminalstatistik Österreich: Deutsche sind unter Ausländern am kriminellsten
In Österreich führen die Deutschen unter Ausländern die Kriminalstatistik an.


Noch was unklar?


@DerBelgarath


"Da wird also die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, die CDU-Politikerin Maria Böhmer, vom User Hopdedik als "Angehörige rechter Kreise" diffamiert, die "faschistisches Gekauder" von sich gibt.
"

Es kommt auf den Kontext an - in welchem Zusammenhang man die Begriffe so verwendet. Du willst mir sicher nicht weiß machen dass du das genau so meinst wie Böhner. Also laber ned.
Nur weil es die rechten sich einverleibt haben und wo immer sie können das sarkastisch raushängen muss nicht lange bedeuten dass sie das selbe meinen wie Böhmer.
Also unterstell mir nix. !

[ nachträglich editiert von Hopdedik ]

Refresh |<-- <-   1-25/41   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?