10.03.12 16:07 Uhr
 1.763
 

Krafttraining ist Volkssport - Positive Wirkung aber nur bei richtiger Anwendung

Fitness ist derzeit schwer angesagt. Allerdings schädigen viele der Freizeitsportler ihren Körper eher, als dass sie ihn formen und kräftigen. "Sie schauen auf die Typen, die besonders viel Masse haben, und glauben automatisch, was die erzählen", so Sportstudent Casper Trost.

Der Student berichtet weiter, dass er sich an der Bandscheibe verletzt habe, weil er mit Leuten trainiert habe, die nicht gewusst hätten, was sie tun. Die Belastung muss richtig dosiert werden. Man sollte mit Gewichten etwa 20 Wiederholungen schaffen.

Außerdem sollte man Beuge- und Streckmuskulatur ausgeglichen trainieren und die Übungen gut auswählen. "Am wichtigsten sind Rücken und Rumpf", so Sportorthopäde Andreas B. Imhoff. Trainiert man diese Zonen entlaste man sämtliche Gelenke, weil man aufrecht stehe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Wirkung, Anwendung, Volkssport, Krafttraining
Quelle: www.manager-magazin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.03.2012 20:36 Uhr von Seltara
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
H3ll: Dann nimm doch bitte Gewichte, die nicht so schwer sind, dass sie dir immer auf den Kopf fallen

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?