10.03.12 15:05 Uhr
 501
 

Das "Bild-Seite-1-Girl" ist weg - Nackedeis gibt es trotzdem noch (Update)

Es wurde viel diskutiert über den Wegfall der nackten Girls auf "Seite 1" der "Bild"-Zeitung.

"Bild" wollte nun ein letztes Mal Nackedeis präsentieren. Es sind Sphinx-Kätzchen aus dem fernen Kanada.

Diese Kätzchen besitzen kein Fell, daher brauchen sie Sonnenmilch und viel Futter, um sich warm halten zu können.


WebReporter: olaf38
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Bild, Katze, Girl
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschliche Barbie: Paris Herms im knappen Weihnachtsoutfit
Dwayne "The Rock" Johnson kündigt an, 2024 US-Präsident werden zu wollen
US-"The Voice"-Kandidatin wird vorgeworfen, Mitkandidatin vergewaltigt zu haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.03.2012 15:48 Uhr von Ned_Flanders
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
neben "Sonnenmilch" brauchen die Kätzchen auch noch Sonnencreme.
Und die Bild-Zeitung braucht nen neuen PR-Berater
Kommentar ansehen
10.03.2012 16:03 Uhr von Multiversal
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
diese Züchtung gehört verboten: die Katzen gibte es nur weil Jemand auf grund eines Gendefektes weiterzüchtet und damit viel Geld machen will.
Kommentar ansehen
12.03.2012 04:17 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wäre es für Bild nicht beser, sie würden nur eine Seite herausbringen und die mit süßen girls und auf die Berichte und Artikel verzichten?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?