10.03.12 13:49 Uhr
 311
 

Künstler stellt "Heilige Unterhose" von Karl Marx aus

Ein ungewöhnliches Kunstprojekt stellt der Trierer Künstler Helmut Schwickerath in der Nähe des Karl-Marx-Hauses in Trier zur Schau. Das Werk zeigt die "Heilige Unterhose" von Karl Marx.

Das orange-braune Beinkleid ist hinter Glas platziert und werde auf einem mittelalterlichen Altar aufgestellt. Die Unterhose ist ab dem 14. April zu bestaunen.

"Die Unterhose soll provozierendes Gegenelement zum Heiligen Rock sein", sagte Künstler Helmut Schwickerath.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kunst, Künstler, Unterhose, Karl Marx
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.03.2012 14:23 Uhr von thatstheway
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hoffe inständig, das die Unterhose gewaschen wurde und nicht im Originalzustand nach dem Wechsel ausgestellt wurde.
Kommentar ansehen
10.03.2012 17:55 Uhr von BigMicky
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
man man man ich werde demnächst in der katholischen kirche auf dem altar schei..... das werde ich dann auch als heilige kunst ausstellen... den haufen dürft ihr dann auch huldigen und anbeten...
Kommentar ansehen
10.03.2012 18:26 Uhr von nkoi
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
derb reiben: Gute Arbeit, Herr Schwickerath. So kommt ein unbekannter Lokalkünstler, dem längst die früheren Jünger davongelaufen sind, in die bundesweite Öffentlichkeit. Man muss sich nur derb an der Eiche reiben...oder den Rasenmäher anmachen, wenn der Nachbar feiert...Und die Giordanos geben sicher gerne wieder ihr Scherflein, dafür darf dann ihr Ideologe wieder ein paar Wort sagen - so etwa in der Qualität von BigMicky. Nichts Neues unter der Sonne - kalter Kaffee und alter (Stink-)Käse...

[ nachträglich editiert von nkoi ]
Kommentar ansehen
10.03.2012 18:31 Uhr von nkoi
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
derb reiben: Gute Arbeit, Herr Schwickerath. So kommt ein unbekannter Lokalkünstler, dem längst die früheren Jünger davongelaufen sind, in die bundesweite Öffentlichkeit. Man muss sich nur derb an der Eiche reiben...oder den Rasenmäher anmachen, wenn der Nachbar feiert...Da werden die Giordanos sicher wieder gerne ihr Scherflein beitragen. Und ihr Chefideologe darf sich wieder was von sich geben - so wie BigMickey. Kalter Kaffe, alter (Stinck-) Käse. Nichts neues unter der Sonne...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?