10.03.12 11:00 Uhr
 649
 

"Pumuckl" kommt langsam zur Ruhe: Rechtsstreit abermals beigelegt

Freude bei einer Tennisgesellschaft in Gelsenkirchen. Die Rechteinhaberin vom TV-Kobold "Pumuckl", Barbara von Johnson, hatte den Verein abgemahnt, weil ein Bild von "Pumuckl" auf deren Internetseite zu sehen war.

Barbara von Johnson hatte mit einer Anklage auf Schadensersatz gedroht. Diese sollte 40.000 Euro betragen.

Nun zog von Johnson alle Klagen gegen den Tennisverein zurück, entschuldigte sich und schenkte dem Verein eine Zeichnung von "Pumuckl" mit sehr hohem Wert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: olaf38
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Rechtsstreit, Ruhe, Pumuckl, Beilegung, Tennisverein
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter
Zschäpe: Aussagen zum Fall Peggy

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.03.2012 11:00 Uhr von olaf38
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Da macht aber jemand sehr viel gut, in den letzten Tagen. Wie ja bekannt wurde, hatte sich Barbara Von Johnson von ihrem Berater getrennt. Das scheint eine gute Idee gewesen zu sein.
Kommentar ansehen
10.03.2012 14:04 Uhr von Artim
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gierige Abmahnanwälte: Nach dieser Wende glaube ich nicht, dass Frau v. J. die Klage Anfangs eingereicht hatte. Eher werden es gierige Abmahnanwälte gewesen sein, die den Hals nicht voll genug bekommen und von den Kindern ihr gegenüber gar nichts erwähnt haben.
Kommentar ansehen
10.03.2012 14:43 Uhr von Winkle
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Artim: stimmt, siehe Quelle:

"Der verantwortliche Mitarbeiter und der Anwalt seien weit über das Ziel hinaus geschossen, ließ sie wissen, und dass der Fall ohne ihre konkrete Beteiligung bizarre Formen angenommen hätte."

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?