10.03.12 09:41 Uhr
 171
 

Forscher entdecken: Der Microraptor trug ein schillernd schwarzes Federkleid

Vor rund 120 Millionen Jahren lebte der Microraptor. Dem Gefieder des taubengroße Raubsauriers konnten Wissenschaftler aus New York nun eine Farbe geben.

Anhand eines in China gefunden Federabdruckes eines Microraptor-Fossils, konnten die Forscher anhand der Anordnung der länglichen Pigmentkörner feststellen, dass sein Gefieder schillernd schwarz gewesen sein muss. Ähnlich dem eines heutigen Raben.

Für den Microraptor dienten die schillernden Federn wohl nur als Schmuck. Ebenso zeigten die Abdrücke, dass sein Schwanz schmal ist und nicht fächerförmig angeordnet, wie bisher angenommen. Diese Art von Strukturfarbe ist bei diesem Fossil der früheste bekannte Beleg dafür.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Entdeckung, Dinosaurier, Federn
Quelle: scinexx.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor hält viele Flüchtlinge für frauenfeindlich
Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen
Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHL