09.03.12 21:57 Uhr
 287
 

Mehr Kindergeld für Soldaten mit Kindern

Soldaten sollen mehr Kindergeld bekommen, dies geht jedoch durch Kritik an Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) unter, da dieser an einer Besteuerung der Freiwilligendienste festhält.

Der Wehrbeauftragte des Deutschen Bundestags, Helmut Königshaus, sagte, es dürfe für die Soldaten kein Minus entstehen. Wer sich für den Dienst in den Streitkräften oder für den Bundesfreiwilligendienst entschieden habe, müsse sich darauf verlassen können, das Gehalt und Besoldung steuerfrei seien.

Schäuble will die Steuerfreiheit für den freiwilligen Wehrdienst und den zivilen Bundesfreiwilligendienst streichen, um eine Gleichbehandlung mit anderen Einkünften zu erreichen. Dies würde den Wehrdienst nicht unbedingt beliebter machen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Yuan
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Steuer, Soldat, Wolfgang Schäuble, Kindergeld, Wehrdienst
Quelle: www.news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Boni-Streit: Josef Ackermann wirft Wolfgang Schäuble Anstandslosigkeit vor
Wolfgang Schäuble warnt vor einer neuen Finanzkrise
Wolfgang Schäuble nennt Kompromiss bei Bundespräsidentenkandidat "Niederlage"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.03.2012 07:32 Uhr von Nasa01
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Nur Soldaten? Wieso?
Aus welchem Grund?

Wenn dann müsste das Kindergeld generell erhöht werden und nicht nur für einzelne Berufsgruppen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Boni-Streit: Josef Ackermann wirft Wolfgang Schäuble Anstandslosigkeit vor
Wolfgang Schäuble warnt vor einer neuen Finanzkrise
Wolfgang Schäuble nennt Kompromiss bei Bundespräsidentenkandidat "Niederlage"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?