09.03.12 19:40 Uhr
 638
 

Korruption: Megaupload-Gründer Kim Schmitz erkaufte sich Aufenthaltsrecht

Gegen den Internet-Unternehmer Kim Schmitz, der mit der Internetplattform Megaupload Millionen verdient hat, gibt es nun neue Anschuldigungen im Bezug auf sein Aufenthaltsrecht durch die Opposition der Regierung Neuseelands.

Diese kritisiert die Einwanderungsbehörde aufs Schärfste. In Neuseeland bekommt eigentlich keiner eine Aufenthaltserlaubnis, gegen den Verurteilungen in anderen Ländern vorliegen. Bei Kim Schmitz zum Beispiel gibt es Verurteilungen in Deutschland in Bezug auf Computerbetrug und Ähnliches.

Dennoch erhielt er in Neuseeland eine Genehmigung nachdem er sich für 10 Millionen Staatsanleihen gekauft hatte, da hohe Beamte diese Regelung Neuseelands aussetzten. Nun wirft die Opposition der Regierung Korruption vor. Diese steht jedoch weiter zu ihrer Erlaubnis.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: chikiwi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Ausland, Korruption, Gründer, Megaupload, Kim Schmitz, Aufenthaltsgenehmigung, Aufenthaltsrecht
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.03.2012 05:28 Uhr von iarutruk
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Staatsanleihen einfrieren und ab nach USA. Das siehst ja aus als wäre er auf der Flucht. Vor wem denn aber, wenn er sich hat nichts zu Schulden kommen lassen.
Kommentar ansehen
16.03.2012 12:08 Uhr von bibip98
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Warum ausliefern? Er hat mit den USA nichts zu tun!
Es ist ein Rechtsbruch Staatsangehörige anderer Länder ausliefern zu lassen. Ob er Betrug gemacht hat oder einen Mord. Die USA haben kein Recht dazu. Aber was die USA unter Recht versteht kann man in Guantanamo studieren
Glaubt Ihr, dass ein Ami, der in Deutschland was verbrochen hat nach Deutschland ausgeliefert wird?
Zuvor wird Deutschland von den USA erst mal wieder "befreit"!
Kommentar ansehen
16.03.2012 15:38 Uhr von iarutruk
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@bibip98 die Blinden sind wie blind, und sehen nichts und die Tauben sind taub und hören nichts. Und Ignoranten, die wissen etwas und verdrängen es.

Nehmt doch diesen Fettsack, der in Deutschland vorbestraft, ist nicht so hemmungslos in Schutz. Es wird ganz bestimmt Gründe geben, dass man diesen Halunken überall haben möchte, um ihn bestrafen zu können.
Kommentar ansehen
16.03.2012 18:17 Uhr von bibip98
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ iarutruk: ich will den nicht verteidigen. Und ob er fett oder dürr ist Nebensache.
Mich stört, dass die USA glauben sich alles herausnehmen zu können. Wenn die den Prozess in Neuseeland durchziehen ist das OK. Doch eine Auslieferung in ein Land, das er vermutlich noch nie betreten hat, ist nach meiner Meinung Rechtsbruch. So wie die bald 10 Jahre anhaltende Folterung in Guantanamo.
Kommentar ansehen
17.03.2012 01:45 Uhr von iarutruk
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@bibip98 Kein Staat der Erde hat das Recht jemanden in einem fremden Staat nach seinen eigenen Gesetzen zu verurteilen. Deshalb fordern die USA die Auslieferung.

Man kann aber Gesetze von einem fremden Land brechen, ohne, dass mach jemals einen Fuß in dieses gesetzt hat.
Kommentar ansehen
17.03.2012 17:15 Uhr von bibip98
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
da müssten 90 % der Internetuser an diverse Staaten ausgeliefert werden. Denn so manche Äußerung über einen Staat oder seinen Vertreter ist in diesen Staaten unter Strafe.
Extrembeispiel: jemand schreibt in Internet: " Bumipol (der König von Thailand) ist ein geistesgestörter Idiot!" Dafür würdest Du mindestens für 20 Jahre in Thailand in den Knast. Würdest Du das unterstützen, dass der Schreiber an Thailand ausgeliefert wird?
Warum aber bei den USA?
Kommentar ansehen
18.03.2012 03:57 Uhr von iarutruk
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@bibip98 Das Beispiel mit dem thailändischen König ist nicht korrekt. Du kannst in jedem Land der Erde, über den König negativ reden. Nur nicht in Thailand. Und wenn du das in Thailand tust, dann wirst du richtig bestraft. Also beleidigt du ihn außerhalb Thailands würde Thailand keine Auslieferung fordern. Und es ist auch ein großer Unterschied, ob ich jetzt einen Staat beleidige, oder ob ich einen Staat um Millionen betrüge.
Kommentar ansehen
19.03.2012 02:11 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Zeus35 bevor du mich für doof hältst, oder sonstige Zustände bei mir feststellst schaue einmal in deinen Spiegel. Wo stehen denn die Server, die der Schmitz betreibt, vornehmlich. Wie viele Dateien kann man denn von ihm runterladen wo ein Urheberrecht in den USA besteht? Immer schön den Ball flach halten, sagte schon Sepp Herberger.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?