09.03.12 19:05 Uhr
 1.249
 

Stuttgart: Mord an Ehefrau durch Selbstmord getarnt

Ein 47 Jahre alter Waiblinger (nähe Stuttgart) soll den Selbstmord seiner Ehefrau vorgetäuscht haben. Um das Tötungsdelikt zu vertuschen, legt er seiner Frau einen Strick um den Hals und befestigte diesen an einem Querbalken auf dem Dachboden.

In der 24-jährigen Ehe wurde die Frau des öfteren Opfer seiner Gewaltausbrüche. Das Paar lebte seit kurzem getrennt, als mögliches Motiv wird Eifersucht mitgeteilt.

Die Leiche der Frau wurde durch ein Familienmitglied kurz vor Silvester 2011 auf dem Dachboden gefunden. Rechtsmedizinische und kriminaltechnische Untersuchungen, die teilweise vom Landeskriminalamt durchgeführt wurden, schlossen einen Selbstmord aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Fauxpas
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mord, Selbstmord, Ehefrau, Tarnung
Quelle: www.badische-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW: Salafisten rekrutieren weiterhin, jetzt verstärkt auch Frauen
Terrorattacke in London: Vier Tote und mindestens 20 Verletzte (Update)
London: Vor dem Parlament ist es zu Schüssen gekommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.03.2012 19:54 Uhr von .Nate.
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Wo ich den Titel gelesen habe "Mord an Ehefrau durch Selbstmord getarnt", habe ich erst gedacht, dass der Mörder sich selbst umgebracht hat um den Mord zu verbergen xD...

Aber wenn das so ist, sage ich einfach mal grausame Welt..

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz bekommt Rüge wegen Vetternwirtschaft in Brüssel
NRW: Salafisten rekrutieren weiterhin, jetzt verstärkt auch Frauen
Geld für Schnaps und Frauen: Eurogruppenchef Dijsselbloem in der Kritik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?