09.03.12 18:09 Uhr
 655
 

Japan: Walfänger beenden ihre Jagd und bleiben weit hinter den Vorgaben zurück

Die japanisch Walfangflotte hat jetzt ihre Jagd in der Antarktis beendet. Dabei wurden deutlich weniger Wale getötet als vorgesehen war.

Insgesamt hätten 850 Wale erlegt werden sollen, doch die Walfänger schafften nur 267 (266 arktische Zwergwale und einen Finnwal).

Die japanische Regierung erklärte die schlechte Fangquote damit, dass das Wetter zu schlecht gewesen sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Japan, Jagd, Flotte, Walfänger
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

American-Airlines-Angestellte bekommen Juckreiz und Kopfweh wegen neuer Uniform
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.03.2012 18:27 Uhr von Marky
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Nicht nur das Wetter Die Sea-Shepherd dürfte da sicherlich auch wieder eine Rolle gespielt haben ;)


http://www.seashepherd.org
Kommentar ansehen
09.03.2012 19:44 Uhr von Power-Fox
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
lol: "Die japanische Regierung erklärte die schlechte Fangquote damit, dass das Wetter zu schlecht gewesen sei"

wie Marky bereits sagte... die Sea Shepherd dürfte da wahre grund gewesen sein wobei man die methoden von denen machmal nicht verstehe..(auf nen schiff springen und nen zettel abzugeben und dann zu denken sie können einfach wieder von board gehen z.b)
Kommentar ansehen
09.03.2012 19:53 Uhr von HansiHansenHans
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
beim fußball: ist das der rasen
Kommentar ansehen
09.03.2012 20:22 Uhr von kingoftf
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die Nachfrage ist: doch in Japan eh total gesunken, kaum jemand kauft noch Walfleisch, weil das Fleisch oftmals sehr belastet ist mit Schwermetallen und anderem Dreck.

Ach ne, sorry, in Japan wird ja nur zu Forschungszwecken gejagt.
Kommentar ansehen
09.03.2012 22:53 Uhr von maxedl
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Zu wenig Wale: und vergiftetes Fleisch sind des Walfängers Leid.
Leider werden die Wale darum auch nicht mehr
weil zu viel giftiges Plastik schwimmt im Meer.
Kommentar ansehen
10.03.2012 23:12 Uhr von slowbow
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jede stastik: ist nur so gut, wie sie manipuliert ist
Kommentar ansehen
23.05.2012 12:00 Uhr von Seravan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die wundern sich Hallo ihr Walfangtrottel......es gibt ja auch bald keine mehr....

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
Deggendorf: Frau findet Leiche ihres Mannes und eines Bekannten in Sauna


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?