09.03.12 14:00 Uhr
 1.260
 

Natascha Kampuschs Vater verklagt Freund von Entführer: Er wusste Bescheid

Der Vater des Entführungsopfers Natascha Kampusch hat nun eine Klage gegen einen Freund ihres Peinigers Wolfgang Priklopil eingereicht und fordert Schadensersatz von ihm.

Ernst H. habe zumindest über die Entführung Bescheid gewusst und so das Leiden Kampuschs verlängert.

Ludwig Koch, der Vater Kampuschs, habe selbst auf eigene Faust so vergeblich nach seiner Tochter gesucht, weshalb ihm nun ein Schadensersatz von 100.000 Euro zustehe. Ihm gehe es jedoch nicht um das Geld, sondern um die erwiesene Mitschuld des Prikopil-Freundes.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Vater, Freund, Entführer, Natascha Kampusch, Bescheid
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schmuckkollektion von Entführungsopfer Natascha Kampusch
Natascha Kampusch arbeitet: "Ich will dem Staat nicht zur Last fallen"
Natascha Kampusch liest Hass-Posts vor: "Geh zurück in Keller und lass dich..."

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.03.2012 15:04 Uhr von Dracultepes
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
Sie war mit ihm Skilaufen und ist wieder mit zurückgefahren. Vielleicht sollte er sich das Geld bei seiner Tochter holen.
Kommentar ansehen
09.03.2012 23:22 Uhr von tfs
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Na dann: Na dann mach die Ohren dicht, ich für meinen Teil wünsche mir das die Sache endlich mal aufgeklärt wird, und das all diese zwielichtigen Gestalten rund um Priklopil so durcheluchtet werden wie es schon vor Jahren hätte geschehen müssen. Aber um vermeindliche Kinderporno-Ringe o.ä., die Verstrickungen in Politik, Justiz und Co haben (könnten) hat man sich ja noch nie besonderns gern gekümmert.

Wie steht´s eigentlich um den "Sachsensumpf", sind da endlich alle Beweise vernichtet und/oder als Hirngespinste demontiert worden, oder wissen die ehemaligen Kinderprostituierten endlich wie lang die Zehennägel an den rechten kleinen Zehen an den von ihnen auf das übelste verleumdeten Justizbeamten denn nun waren?

[ nachträglich editiert von tfs ]
Kommentar ansehen
16.03.2012 11:54 Uhr von sooma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@tfs: Sic! Die Sache stinkt zum Himmel.

(Erinnert schwer an die Ungereimtheiten und Verstrickungen im Fall Dutroux, wo man sich auch fragen sollte/muss, wessen Mäntelchen es eigentlich sind, die zur Vertuschung und Verschleierung drübergehängt wurden/werden...)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schmuckkollektion von Entführungsopfer Natascha Kampusch
Natascha Kampusch arbeitet: "Ich will dem Staat nicht zur Last fallen"
Natascha Kampusch liest Hass-Posts vor: "Geh zurück in Keller und lass dich..."


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?