09.03.12 13:06 Uhr
 2.083
 

Skurrile Studie: Kurz nach Eisprung entdecken Frauen Schlangen am besten

Japanische Wissenschaftler haben in einer skurrilen Studie den Zusammenhang des weiblichen Eisprungs und dem Finden von Schlangen erforscht.

Nobuo Masataka von der Kyoto Universität kam dabei zu dem Ergebnis, dass Frauen kurz nach ihrem Eisprung Schlangen am besten entdecken würden.

Für das Experiment wurde den Frauen Bilder gezeigt, in denen Schlangen hinter Büschen oder Blumen versteckt waren. Die Forscher führen die Reaktionsschnelligkeit und den Zeitpunkt des Eisprungs auf einen sogenannten "Angst-Reflex" der Frau zurück.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Frau, Studie, Entdeckung, Schlange, Eisprung
Quelle: www.telegraph.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Ratten waren nicht Hauptursache der Pest
Studie: Geistige Leistung lässt bei Schwangeren nach
Cookinseln/Südpazifik: Buckelwal schützt Taucherin vor Hai

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.03.2012 16:50 Uhr von HeiligerSchnitter
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Und welche Schlange? Die Einäugige Hosenschlange vielleicht ;-)
Kommentar ansehen
09.03.2012 21:38 Uhr von Hidden92
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich frage mich grade:
Wie kommt man auf sowas?
Irgendwer muss ja die Idee zu diesem Schwachsinn gehabt haben.
Kommentar ansehen
09.03.2012 22:33 Uhr von Doided
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Da der Gag noch nicht kam Ja ja, Schlangen hinterm Busch entdecken...Japaner und so...*hüstel*
Kommentar ansehen
09.03.2012 23:16 Uhr von TeKILLA100101
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Hidden92: genau das dachte ich mir auch.... das denke ich mir bei so mancher studie... und mir fällt da immer wieder ein:" die auswirkung des sonnenlichts auf das sexualleben der pflastersteine."

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Restaurant aus "Breaking Bad" wird in Albuquerque eröffnet
Bluttat in Hameln: Kader K. spricht über ihr Leben danach
Orkan "Friederike": Deutsche Bahn stellt bundesweit Fernverkehr ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?