09.03.12 12:32 Uhr
 159
 

Jörg Schönbohm (CDU)erlitt Schlaganfall

Die Ehefrau des ehemaligen Innenminister von Brandenburg hatte plötzliche Sprachprobleme ihres Mannes bemerkt.

Nach einer Rücksprache mit einem Neurologen sorgte Frau Schönbohm für die Einlieferung ihres Ehegatten in ein Krankenhaus.

Tatsächlich habe man dann im Krankenhaus die vermutete Ursache der Sprachstörungen festgestellt. Der 74-jährige Jörg Schönbohm hatte einen Schlaganfall. Durch die schnelle Einweisung in die Klinik könnte seine Frau unter Umständen eine Lähmung verhindern haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CDU, Ex, Brandenburg, Innenminister, Schlaganfall, Jörg Schönbohm
Quelle: www.wochenblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.03.2012 12:39 Uhr von maki
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
...............................
Kommentar ansehen
14.03.2012 07:24 Uhr von Bastelpeter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde es eine gute Sache, dass Menschen endlich fuer Schlaganfallsymptome in der Werbung sensibilisiert werden.
Es ist eine schlimme Situation fuer den Betroffenen, da er im ersten Moment seine Lage ueberhaupt nicht einschaetzen kann, es sei denn, er hatte so ein Erlebnis bereits, und mit schneller Hilfe besteht die reale Chance, dass er wieder vollstaendig genesen kann.
Leider haben Betrunkene aehnliche Sprachprobleme, nicht einfach weitergehen und ruhig mal genauer nachschauen,
Glaubt mir, es ist schlimm, wenn der Geist voll da ist und die Motorik versagt bis zur Hilflosigleit.
Kommentar ansehen
14.03.2012 10:52 Uhr von Omega-Red
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hatte ihn schon vermisst bei Stuckrad Late Night!
Gute Besserung! Er ist einer der wenigen CDUler denen ich so etwas wünsche (Gute Besserung).

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?