09.03.12 12:30 Uhr
 851
 

Fußball/FC Schalke 04: Joel Matip wird mindestens für ein Spiel gesperrt

Nach dem "Scheinfoul" gegen Luuk de Jong im gestrigen Europa League-Spiel gegen Twente Enschede, bei dem Schalkes Joel Matip die Rote Karte sah, wurde nun über die Strafe entschieden.

Die UEFA handelte nun und sperrte Matip für mindestens ein Spiel. Somit wird er im Rückspiel am 15. März im heimischen Stadion fehlen.

Nach dem Spiel hatte sich der Schalke-Vorstand um Horst Heldt massiv über die FIFA-Schiedsrichter und UEFA-Offiziellen beschwert, welches aber bisher kein Nachspiel hat.


WebReporter: oPoSpi
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Spiel, Sperre, Joel Matip
Quelle: www.nwzonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.03.2012 12:44 Uhr von saber_
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
ist es eigentlich zuviel verlangt das die fifa/uefa bosse mal langsam ueber ihre eigenen schatten springen?

schauste zeitlupe an und siehst das es sowas von kein elfmeter war und zugleich nichtmal wirklich ein foul....

es kam zu einer beruehrung, aber diese war weder boeswillig, noch war sie geplant... sowas passiert eben...

der spieler ist dann ueber seine eigenen fuesse gestolpert (VOR DEM 16ER) und fiel im 16er hin...

schalke wurde mit einem 11er bestraft und durfte fuer den rest des spiels auf einen spieler verzichten... zur belohnung darf dieser im naechsten spiel auch nicht auflaufen... 3fach bestraft also


was ich nun fordere?

liebe uefa, schaut euch das video an und entschuldigt euch bei schalke. hebt die sperre auf, denn schalke wurde schon genug bestraft. scheisst eure schiedsrichter mal maechtig zusammen und ueberdenkt euch mal die funktion der 2 vollpfosten die an der torauslinie stehen und noch nie in der geschichte des fussballs irgendwas gesehen haben was auch die leute auf den weitest entfernten raengen sahen...

steht zu euren fehlern!

und nein, bin kein schalke fan... ich spreche hier auch nicht als dortmunder, sondern als fussballfan allgemein... und derartige szenen machen den fussball mehr kaputt als es ein videobeweis jemals tun koennte....
Kommentar ansehen
09.03.2012 12:58 Uhr von Miva
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
@saber: naja aber mMn war es schon ein Foul, da er ohne die Berührung nicht gefallen wäre, aber natürlich kein Elfer.
Kommentar ansehen
09.03.2012 13:52 Uhr von Slaydom
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@3pac: nein es war eine Schwalbe, matip hat ihn nicht berührt, sieht man bei jeder Wiederholung
Kommentar ansehen
09.03.2012 13:52 Uhr von jaxdeluxe
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wie schon geschrieben wurde:

Ob er ihn absichtlich oder unabsichtlich berührt (=gefoult) hat ist egal, in solch einer Situation bleibt dem Schiri (wenn er pfeift) garnichts anderes übrig als rot zu geben.
Der 11er war allerdings eine ganz klare Fehlentscheidung.
Kommentar ansehen
09.03.2012 14:12 Uhr von Vestire
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Veränderungen in der Fifa: Würde die Fifa Zeitlupenkontrollen bei fragwürdigen Situationen erlauben, dann hätten die Leute ja keine Möglichkeit mehr Spiele zu manipulieren...
Kommentar ansehen
09.03.2012 17:27 Uhr von Hady
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Für mindestens 1 Spiel? Das war doch vorher schon klar. Ist doch immer so, dass man bei ner Roten Karte für mindestens ein Spiel gesperrt ist.
Kommentar ansehen
09.03.2012 18:39 Uhr von Miva
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
sicher ein foul: wie soll er sich denn fallengelassen haben, wen keine berührung da gewesen ist? er wusste doch überhaupt nicht wie nah matip an ihm dran ist. es hätte ja überhaupt keinen sinn gemacht sich fallen zu lassen. wäre matip beispielsweise nen meter weg, hätts ja mächtig bescheuert ausgesehen. von daher muss einfach eine berührung da gewesen sein, ob doll oder nicht, ob böse absicht, oder nicht, das ist immer ein foul! es war dann einfach etwas unklever.
und ich finde auch nicht, dass man das in der wiederholung eindeutig sehen kann, aber sonst fällt er nicht hin...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?