09.03.12 12:28 Uhr
 98
 

Berlin: Serienbrandstifter muss sich vor Gericht verantworten

In Berlin gingen im Sommer 2011 in fast jeder Nacht Autos in Flammen auf. Lange wurde nach dem Täter gefahndet. Die Staatsanwaltschaft ermittelte in circa 102 Fällen zwischen Juni und August. Jetzt muss sich der Verantwortliche vor dem Landgericht Berlin stellen.

Der Serienbrandstifter ist 28 Jahre jung und gestand die Taten bereits. Er gab zu, mehre hochwertige Autos in verschiedenen Bezirken angezündet zu haben. Sein Motiv soll vor allem die Arbeitslosigkeit und der Sozialneid gewesen sein.

Laut Angaben der Berliner Polizei brannten mehr als 700 Autos im vergangenem Jahr. Des weiteren hieß es, dass ein Teil der Taten dem linksextremen Kreis zugerechnet werde. Vor allem gingen die Taten auf das Konto von Trittbrettfahrer und Versicherungsbetrüger zurück.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Trikoflex
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Auto, Gericht, Brand, Sommer, Brandstifter
Quelle: www.gmx.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
USA: Arabisch klingender Name - Muhammad-Alis Sohn am Flughafen festgehalten
Berlin: Mann attackierte 71-Jährigen mit Messer, weil er ihn angerempelt haben soll

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.03.2012 12:28 Uhr von Trikoflex
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da kann man nur hoffen, dass der Mann auch auf zivilrechtlichen Verfahren dran genommen wird. Des weiteren kann man nur hoffen, dass die Opfer eine Teilkaskoversicherung haben.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie
Der BND hört Auslandsjournalisten ab und bricht damit die Verfassung, so die ROG


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?