09.03.12 10:45 Uhr
 303
 

Yahoo klagt gegen Facebook

Ende Februar erfuhr man, dass Facebook bis zu 20 Patente des Internetkonzerns Yahoo verletzt haben soll. Nach intensiven Gespräche beider Parteien, ging die folgende Konversation jedoch leer aus. Nun folgt indessen ein Gerichtstermin gegen Facebook.

Yahoo lies vor dem Gespräch verlauten, dass sie gegenüber ihren Aktionären, Mitarbeitern und anderen Anspruchsgruppen verpflichtet seien, geistiges Eigentum zu schützen. Daher besteht Yahoo darauf, dass Facebook die Lizenzgebühren zahlt.

Laut einer anonymen Quelle verfolgt Yahoo das Ziel, einen kleinen Anteil am Facebook-Umsatz abzubekommen. Damit würde Yahoo seine desolate Situation ins Reine bringen. Jedoch möchte Yahoo derzeit keine Stellung zu den Klagegerüchten nehmen.


WebReporter: Trikoflex
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Facebook, Klage, Yahoo, Patent
Quelle: business.chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prag: Schauspieler Jan Triska stürzt von Karlsbrücke in den Tod
Syrien: Russischer General wird bei Mörserangriff des IS getötet
Italien: Eurofighter-Pilot stürzt bei Flugshow ins Meer und stirbt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.03.2012 10:45 Uhr von Trikoflex
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Sollte dem der Wahrheit entsprechen, dann hat Facebook schon mal eine befleckte Weste beim Börsengang. Ob das gut kommt steht eigentlich außer Frage. Das lustige ist, dass jetzt erst Yahoo aktiv wird. Wahrscheinlich wird wirklich der Weg verfolgt, ihre beschädigte Situation zu neutralisieren.
Kommentar ansehen
09.03.2012 20:18 Uhr von Sonny61
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Prima gegenseitig vernichten!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

räumt Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne ein: "Wir sind gescheitert"
Bayern: Polizei rückte wegen betrunkenem Waschbären aus
VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?