09.03.12 09:02 Uhr
 1.987
 

AWD in Panik: Carsten Maschmeyer veröffentlicht Memoiren

Vielen ist der AWD-Gründer als Ex-Drückerkönig bekannt, der es von einfachen Verhältnissen zum erfolgreichen Millionär schaffte. Gemeint ist Carsten Maschmeyer. Wegen seiner freundschaftlichen Beziehungen zu Ex-Bundespräsident Christian Wulff und Kontakte zu anderen Politikern wurde er öfters kritisiert.

Mit dem Titel "Selfmade - erfolgreich leben" erscheint am 19. März Maschmeyers Autobiografie. Trotz Unbedenklichkeitsbeteuerung des Autors und Kopien der Passagen, die der AWD-Geschäftsleitung vorliegen, ist man bei seiner alten Firma darüber nicht erfreut. Man erwägt dagegen rechtlich vorzugehen.

Wegen seiner früheren Geschäftspraktiken ist Carsten Maschmeyer in der AWD-Zentrale unerwünscht. Bei der Vermittlung von riskanten Immobilienfonds haben Kunden ihre sämtliche Ersparnisse verloren, weswegen AWD seit Jahren der Falschberatung bezichtigt und auf Schadenersatz verklagt wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Deniz1008
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Panik, Memoiren, AWD, Carsten Maschmeyer
Quelle: wirtschaft.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.03.2012 09:02 Uhr von Deniz1008
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Madoff-Paradoxon: In anderen Ländern, wo hohe Strafen fällig werden, in Deutschland allerdings wegen ähnliche Delikte wird einem sogar das Bundesverdienstkreuz verliehen. Details siehe Original-Link und http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
09.03.2012 10:14 Uhr von Abdul_Tequilla
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Maschmeyer hat das Ding schon längst in der Schublade liegen, konnte es aber aus Rücksicht auf Wulff bislang noch nicht veröffentlichen. Heute, einen Tag nach Wulffs Verabschiedung, wird die Veröffentlichung verkündet, die in ein paar Tagen bereits stattfinden wird.

Ich will ja nicht den Verschwörungstheoretiker mimen. Aber wenn eine Lichtgestalt der hannoveranischen Maffia im Zentrum des öffentlichen Geschehens steht - und kurz darauf eine weitere Lichtgestalt des selben Gangstersyndikats, halte ich es für durchaus denkbar, dass Ereignis 1 und Ereignis 2 einen Zusammenhang haben könnten. Einen Zufall halte ich dagegen eher für unwahrscheinlich.
Kommentar ansehen
09.03.2012 12:08 Uhr von ThomasHambrecht
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Auch Politik und Medien wurden manipuliert den Maschmeyer hatte dort viele Freunde. Wahlkampfspenden, Buchfinanzierungen, Finanzspritzen und die richtigen Kontakte in der Politik nutze Maschmeyer gezielt für seine Zwecke.
Ich würde von dem Buch dreimal die Hälfte nicht glauben und darin eher eine neue Manipulation vermuten.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?