08.03.12 23:16 Uhr
 112
 

Hasselblad-Preis geht an britischen Fotografen Paul Graham

Der renommierte Hasselblad-Preis für Fotografie geht in diesem Jahr an den britischen Fotografen Paul Graham. In seinem bisherigen Leben hielt er den Wandel in Europa auf Fotos fest und dokumentierte seine Reisen durch Japan und die USA.

Grund genug für die internationale Jury, ihn mit dem 112.000 Euro dotierten Preis auszuzeichnen.

"In Bildern, die sowohl einfühlsam als auch subtil politisch sind, macht er die normalerweise nicht sichtbaren Spuren des Zeitgeistes erfassbar", erklärte die Jury.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Preis, Europa, Fotografie, Paul Graham
Quelle: www.monopol-magazin.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?