08.03.12 23:12 Uhr
 563
 

Wegen Christian Wulffs 280.000-Euro-Büro: Streit in der Koalition

Ex-Bundespräsident Christian Wulff möchte, genau wie andere Ex-Präsidenten, ein Büro mit Mitarbeitern zur Verfügung gestellt bekommen. Das kostet im Jahr rund 280.000 Euro (ShortNews berichtete). Nun ist in der Koalition jedoch ein Streit wegen des Büros ausgebrochen.

Die FDP verlangt, dass über ein Büro für Christian Wulff erst entschieden wird, wenn die Ermittlungen des Staatsanwalts beendet sind. Nach der Ermittlung könnte man möglicherweise zweifelsfrei sagen, dass Wulff juristisch rehabilitiert sei und ihm deswegen das Büro zusteht.

Sollte er "schuldig" sein, müssten ihm die Privilegien eines Extra-Büros entzogen werden. Herbert Frankenhauser von der CSU möchte jedoch möglichst schnell eine Entscheidung bezüglich des Büros, da für ihn die "Unschuldsvermutung" gilt, solange Wulffs "Schuld" juristisch nicht bewiesen ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, Streit, Koalition, Büro
Quelle: www.ftd.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump lädt umstrittenen philippinischen Staatschef ins Weiße Haus ein
Niederlande: Einwandererpartei "Denk" propagiert Integrationsverweigerung
Nordkorea: Kim Jong Un simuliert die Zerstörung von Südkoreas Hauptstadt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.03.2012 23:56 Uhr von Freggle82
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Die Schuldfrage ist doch längst beantwortet. Wäre er zurückgetreten, wenn nicht etwas Wahrheit an den Anschuldigungen wäre?

280.000 für ein Büro + 200.000 "Ehren"sold + X an weiteren bislang unveröffentlichten Kosten? Für den ist eine Besenkammer schon zu viel. Wird sich ohnehin nicht viel dort aufhalten. Angestellte dafür also überflüssig.

Alle müssen sparen bzw. bekommen ein Sparpaket verordnet, aber die, die meinen etwas besseres zu sein, die verschleudern fremdes Geld ganz ungeniert.

Dem hätte kein Zapfenstreich gebührt, sondern ein kräftiger Tritt in den A...
Kommentar ansehen
09.03.2012 08:18 Uhr von Abdul_Tequilla
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Mal ne Verständnisfrage: Ich höre immer von einem Büro, das ihm zustünde und das 280.000€ / Jahr kostet.

WOFÜR??? Ein Büro ist ein Platz an dem gearbeitet wird. Hab ich da was nicht mitbekommen? Christian Wulff ist seit gestern Abend offiziell in die Arbeitslosigkeit verabschiedet worden?!
Kommentar ansehen
09.03.2012 10:45 Uhr von Ruthle
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich verstehe die Welt nicht mehr...lebe ich in einem Albtraum?
Kommentar ansehen
09.03.2012 13:04 Uhr von ringella
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
200.000€: mit welchem recht bekommt er fast 200.000, dienstwagen, usw?
jeder andere "normalo" würde einen tritt in den arsch bekommen!!
Wier zahle ja für jeden Griechenland , USA, und sonst für deden deppen!!!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?