08.03.12 18:18 Uhr
 958
 

Kindern fällt das Teilen wegen mangelnder Hirnentwicklung schwer

Dass Kinder nicht gerne teilen, dürfte wohl schon jedem einmal aufgefallen sein. Doch das liegt nicht am Egoismus der Kids, sondern vielmehr an einer noch nicht ausgereiften Gehirnregion, dem präfrontalen Kortex, die erst sehr spät voll ausgeprägt ist. Dies fanden Forscher jetzt in einer Studie heraus.

Dazu wurden 174 Kinder im Alter von 6 bis 13 Jahren in zwei Gruppen aufgeteilt. Dann mussten sie das Diktator- und das Ultimatumspiel spielen. Beim Diktatorspiel kann der Empfänger das Angebot nur annehmen, beim Ultimatumspiel kann er es aber auch ablehnen.

Das Ergebnis: Die älteren Kinder machten bei dem Ultimatumspiel fairere Angebote. Bei den jüngeren Probanden gab es kaum Unterschiede. Die gemessenen Hirnströme zeigten auch auf, dass bei den älteren Kindern der präfrontale Kortex deutlich aktiver war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Skipp76
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Kind, Entwicklung, Gehirn, Teilen
Quelle: www.gesundheitsnewsnet.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Kinderwunsch: Tausende Frauen kaufen Eizellen im Ausland
Meteorologie nimmt neue Wolkenart auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.03.2012 18:30 Uhr von mayan999
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
wie heißt das nochmal: wenn evolution rückwärtsgewandt ist ?
Kommentar ansehen
08.03.2012 18:37 Uhr von netzantichrist
 
+24 | -0
 
ANZEIGEN
"mangelnde hirnentwicklung": ist hier wohl ein wenig falsch,"noch nicht vollzogene hirnentwicklung",träfe es wohl eher...

@mayan999
CRUSHIAL heißt das^^

[ nachträglich editiert von netzantichrist ]
Kommentar ansehen
08.03.2012 19:56 Uhr von Logopogo
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Bei der Überschrift "mangelder Gehirnentwicklung": dachte ich auch, eine News über die zunehmende Verblödung der Jugend zu lesen, in der erklärt wird, dass den Kindern zunehmend das Dividieren schwer fällt...

So kann man sich irren.
Kommentar ansehen
09.03.2012 07:27 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt auch viele Erwachsene denen das Teilen schwer fällt...
Kommentar ansehen
09.03.2012 15:33 Uhr von limasierra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich teile nun meine Meinung mit euch. Ist mein präfrontaler Kortex also genug ausgebildet?

Ich teile situativ bedingt mehr oder weniger gern. Wenn ich mir was zu essen hole und jemand möchte was haben, dann würde ich es eher doppelt kaufen, anstatt zu teilen. Naja, so teile ich halt mein Geld.

PS: Wenn ein Erwachsener einen zurückgebliebenen präfrontalen Kortex hat, kann er nicht, durch die Erkenntnis darüber, andere Gehirnregionen mit der Überwachung von dessen Aufgabenfeldern belasten? Also, wenn man es doch weiß, dass es an der fehlenden Ausbildung der Hirnregion liegt, dass man nicht gerne teilt, dann kann man doch in einem solchen Moment trotzdem die emotionale Folgereaktion erkennen und dagegenwirken oder etwa nicht!?

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarland: CDU klarer Gewinner, Grüne raus, AfD drin!
Dudweiler: Massenschlägerei zwischen syrischen Kurden
Schwerer Unfall beim Radrennen in Berlin-Wannsee - Rennfahrer in Lebensgefahr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?