08.03.12 17:26 Uhr
 181
 

Fußball: Kritik am FC Bayern: Oliver Kahn und Franz Beckenbauer sagen ihre Meinung

Oliver Kahn sowie Franz Beckenbauer üben nun deutliche Kritik am FC Bayern. Kritisch sieht der FC Bayern Ehrenpräsident Beckenbauer vor allem die Medienkritik seitens des Vereins. Dies bezieht sich auf den Vorstand des FC Bayern, der den "Gerüchte-Journalismus aufs Schärfste" verurteilt hatte.

Beckenbauer meint, dass die Bayern erfahren genug sein müssten ,um Spekulationen den Trainer Jupp Heynckes betreffend, zu ignorieren. Er kritisiert auch den Streit zwischen Boateng und Müller nach der 0:2 Niederlage in Leverkusen. Solche Probleme gehören seiner Meinung nach in die Kabine.

Auch Oliver Kahn sieht in den öffentlichen Streitereien den großen Nachteil beim FC Bayern im Gegensatz zu Borussia Dortmund, wo die Probleme intern gelöst werden. Jedoch fordert Kahn auch weiterhin den Glauben an die Meisterschaft. Beckenbauer sieht hingegen bereits den BVB als Meister.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: chikiwi
Rubrik:   Sport
Schlagworte: FC Bayern München, Kritik, Meisterschaft, Oliver Kahn, Franz Beckenbauer
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Bayern München gewinnt 3:0 in CL-Spiel gegen Celtic Glasgow
Fußball: Heynckes soll Trainer des FC Bayern München werden
Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Bayern München gewinnt 3:0 in CL-Spiel gegen Celtic Glasgow
Fußball: Heynckes soll Trainer des FC Bayern München werden
Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?