08.03.12 17:11 Uhr
 2.996
 

Facebook: Überraschendes Geständnis - Rund 5-6 Prozent Fake-Profile

Eine überraschende Zahl hat jetzt der Internetgigant Facebook eingeräumt. So ist im aktualisierten Börsenprospekt zu lesen, dass rund fünf bis sechs Prozent aller Profile sogenannte Fake-Profile sein sollen.

Um diese Zahlen bereinigt, hat das Netzwerk rund 800 Millionen Mitglieder weltweit. Diese Zahlen sind von besonderer Bedeutung.

Denn beim geplanten Börsengang bedeutet praktisch jeder User bares Geld für Facebook. Deshalb schauen potenzielle Investoren momentan besonders genau hin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Facebook, Börse, Mitglied, Nutzer, Investor
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden
BND will 150 Millionen Euro ausgeben, um Messenger wie WhatsApp zu entschlüsseln
Bei Netflix kann man nun auch Filme und Serien downloaden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.03.2012 17:24 Uhr von Katzee
 
+17 | -5
 
ANZEIGEN
Nur so wenig? Irgendwie kommt mir diese Zahl viel zu gering vor. Das Erstellen von Fake-Profilen ist doch eine der Lieblingsbeschäftigungen sehr vieler Internet-User. Ob da angesichts des geplanten Börsengangs geschummelt wird? Aufs Schummeln versteht sich Facebook ja ausgezeichnet.
Kommentar ansehen
08.03.2012 17:41 Uhr von ryzer
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
ach quatsch: dachte die alte die ich aus diversen pornos kenne, schickt mir persönlich jede woche ne freundschaftseinladung :)
Kommentar ansehen
08.03.2012 17:43 Uhr von Tinnu
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
nur 5%??? quatsch, dat glöv ich nit.
ich hab doch schon 5 profile... oder warens 6?

aber facebook macht geld mit dem verkauf von "echten" daten von nutzern.

[ nachträglich editiert von Tinnu ]
Kommentar ansehen
08.03.2012 18:05 Uhr von CrazyTitan
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
von facebookaktien: würde ich die finger lassen. hinter diesem unternehmen steht praktisch nichts außer 800 millionen profilen. zwar besetht google fast auch nur aus daten aber ich kann mir eine internetwelt ohne facebook sehr gut vorstellen, bei google wirds knapp.
Kommentar ansehen
08.03.2012 18:45 Uhr von Bud_Bundyy
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist genau ein Fake Profil? Ich kenne viele die ein vollständig gepflegtes Profil haben, dieses aber unter falschem Namen laufen lassen.

Dieses Profil ist ja nicht weniger wert, da diese User genauso personalisierte Werbung bekommen wie andere auch....
Kommentar ansehen
08.03.2012 19:54 Uhr von Alice_undergrounD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn die meinen: dass meine infos dort was wert sind dann darf gern wer geld dafür ausgeben bwahahahaha :D:D
Kommentar ansehen
08.03.2012 20:13 Uhr von bdb2212
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
ach ja: wenn ig facebook lese fält mir nur eins ein:

versäuchte registry
unnützer datenverkehr
überall lästig in prozesse
am schlimmsten schleichwerbung bei smartphones ekelhafter prozessappausnutzdienst

scheiss zuckerabzockberg
Kommentar ansehen
09.03.2012 09:20 Uhr von Daeros
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klarer Fall von Captain Obvious.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?