08.03.12 16:37 Uhr
 300
 

Pilotprojekt: Schwänzen die Kinder die Schule, erhalten die Eltern eine SMS

In Berlin wird das Pilotprojekt "Elektronisches Klassenbuch" gestartet. Es benachrichtigt die Eltern per SMS, wenn das eigene Kind den Unterricht unentschuldigt versäumt. Zunächst sollen zehn Berliner Schulen an diesem Projekt teilnehmen.

Damit will die Hauptstadt das Problem "Schulschwänzen" in den Begriff bekommen. Schon am ersten Tag sollen die Eltern eine Kurznachricht erhalten, so Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD).

In Berlin gab es im Schuljahr 2009/10 insgesamt 2.636 Schulverweigerer. In 894 Fällen mussten sogar Bußgeldverfahren verhängt werden. Scheeres betonte jedoch: "Der Großteil der Berliner Kinder geht zur Schule."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sicness66
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Schule, Eltern, SMS, Pilotprojekt, Schwänzen
Quelle: www.news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schüler geben gefundene 30.000 Euro ab und bekommen Schokolade als Finderlohn
Diese Vornamen finden Männer bei Frauen am attraktivsten
Calgary: Sieben Pinguine in Zoo ertrunken, obwohl sie sehr gute Schwimmer sind

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.03.2012 16:43 Uhr von Sonnflora
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Naja, hätte auch einen anderen Vorteil, es könnte schneller reagiert werden, wenn ein Kind in der Schule nicht ankommt. Muß ja nicht immer in der Absicht des Schwänzens sein, kann ja auch mal was auf dem Schulweg passieren. Dann merkt man das nicht erst, wenn das Kind mittags nicht nach Hause kommt, sondern gleich früh. Diese Stunden können verdammt wertvoll sein.
Kommentar ansehen
08.03.2012 16:57 Uhr von kranfuehrer
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Gute Idee. In wie vielen Sprachen wird diese SMS denn gesendet?
Kommentar ansehen
08.03.2012 17:51 Uhr von limasierra
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
OMG: Hahaha, guter Plan.. Wenn sie die Kinder an die dauerhafte Überwachung gewöhnen wird der Überwachungsstaat sich später viel leichter durchsetzen lassen und ohne den geht bald rechtlich eh nix mehr...
Kommentar ansehen
08.03.2012 19:06 Uhr von shadow#
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Rausgeschmissenes Geld: a) die Eltern wissen es (und bekommen die SMS auf dem Weg in den Urlaub)
b) die Eltern interessiert es nicht, weil der Apfel bekanntlich nicht weit vom Stamm fällt

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?