08.03.12 15:26 Uhr
 1.112
 

Continental präsentiert den ersten Reifen nur für Elektrofahrzeuge

Der Reifenhersteller Continental hat jetzt den ersten Spezialreifen für Elektrofahrzeuge vorgestellt. Der Reifen in der ungewöhnlichen Größe 195/55 R 20 ist in seinen Eigenschaften auf den Einsatz an Elektrofahrzeugen zugeschnitten.

So hat der "Conti eContact" unter anderem leichter einfedernde Seitenwände als herkömmliche Reifen. Durch seinen großen Durchmesser verringert sich zudem die Verformung bei Bodenkontakt.

Auch das Profil wurde speziell für geringen Rollwiderstand entworfen. Continental verspricht einen rund 30 Prozent geringeren Rollwiderstand gegenüber herkömmlichen Reifen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Elektroauto, Reifen, Vorstellung, Continental
Quelle: www.autobild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt
Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.03.2012 15:56 Uhr von wmp61
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Aha: und wieso kann ich so einen Spar-Reifen nicht auch für mein normales Auto haben?
Kommentar ansehen
08.03.2012 16:38 Uhr von Iruc
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
@wmp61

die Reifen gibts doch energysaver etc... aber weißt du was diese Reifen nicht können? dich beim Bremsen unterstüzen und Grip haben.

Guck dir die Testergebnisse solcher Reifen an. Reifen die wenig Rollwiederstand haben und wenig abnutzen, haben auf der anderen Seite, wenig Grip.....

Ich finde den Trend bei Reifen erschreckend !!!!! ich will lieber bremsen können als rollwiederstand zu sparen !!!!!!
Kommentar ansehen
08.03.2012 21:19 Uhr von Spurhalteassistent
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
-_- geldmacherei "auf geringen Rollwiderstand und Geräuscharmut getrimmt"...

geräuscharm bei nem elektroauto. das ist doch eh grad ein problem, dass die e-autos zu leise sind und damit ne gefahr darstellen. sinnvoller wäre doch also mehr geräusch, und super wenn man das mit reifen lösen könnte, aber nein die würden dann ja weniger kosten statt mehr.

die reifenhersteller zocken eh ab wo´s geht. zb wäre heutzutage locker ne reifenmischung möglich für sommer UND winterbetrieb. aber das wird unter dem namen allwetterreifen nur als "nicht gute zwischenlösung" überteuert verkauft.
Kommentar ansehen
08.03.2012 22:54 Uhr von Jolly.Roger
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Super! Geringer Rollwiderstand, geringer Grip!

Je kürzer das "SSSSSSSSSSSST", desto eher? das "BUMMMMS"
Kommentar ansehen
09.03.2012 08:07 Uhr von John2k
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Spurhalteassistent: Lärm ist bei Autos das größte Problem. Es wäre toll, wenn diese Blechkisten endlich leiser wären. Ganz schlimm ist es bei LKWs und Bussen, gerade wenn diese älter sind.
Ein leises Auto stellt keine Gefahrt dar. Muss man halt mal zweimal schauen, bevor man über die sechsspurige Straße läuft.
Kommentar ansehen
10.03.2012 03:49 Uhr von Spurhalteassistent
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@John2k: ist leider sehr wohl ein problem, die entwickler sind dabei es gerade zu lösen, unter anderem mit künstlichem motorsound. letzte wochehab ich nen tesla erlebt... hab zuerst gedacht wohin schauen denn die ganzen menschen in der tiefgarage :D dann kam so einer dahergeflitzt und man hat nur ganz ganz leise wind und reifengeräusche gehört sonst nichts... ach warum erzähl ich dir das überhaupt, wenn lärm dein größtes problem an deiner blechkiste ist du held
Kommentar ansehen
10.03.2012 09:37 Uhr von Wicke
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Spurhalteassistent: Der Lärm ist ein großes Problem, da er Krankheiten verursachen kann. Ein leises Auto ist nicht eine Gefahr. Die Gefahr entsteht erst dadurch, dass heute niemand damit rechnet und die Kreuzungen zum Teil einfach nach Gehör überquert werden und nicht mehr so wie es mal als Kind gelernt wurde nach dem gucken (Was sich mit der Verbreitung von E-Autos dann ändern wird). Wenn man ein Auto sieht ist es egal wie laut es ist. Oder gehst du dann trotzdem über die Straße wenn es auf die zukommt nur weil du es nicht hörst?
Kommentar ansehen
10.03.2012 11:20 Uhr von Spurhalteassistent
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
was ihr alle für ein mist erzählt von wegen lärm macht krank etc, mag ja alles sein aber ihr habt halt noch nie ein elektroauto gehört. im gegensatz zu den verbrennungsmotoren macht der halt mal gar keine geräusche, wenn du dadurch krank wirst, solltest du erst gar nicht auf die straße. ich hab zwar kein problem damit, jefoch genau deine geschilderte situation ist halt in test aufgefallen und manche haben sich beschwert. und jetzt lasst mich in ruhe, soviel dummheit ertrag ich nicht... vlt werd ich dann auch krank
Kommentar ansehen
12.03.2012 08:04 Uhr von John2k
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Spurhalteassistent: Ja, wenn man bei Mutti noch auf dem Dorf wohnt, kann man das auch nicht verstehen. Wohn mal schön an einer Hauptstraße, dann weißt du wie Lärm krank machen kann.
Außerdem geben Elektromotoren ein Surren ab, was also kein Problem darstellen würde, sofern nur Elektroautos fahren würden. Im Kombination mit Vebrennenr gehen sie natürlich im restlichen Lärm unter. Ich hoffe dieser Unsinn mit den Soundgeneratoren kommt nicht!
Kommentar ansehen
12.03.2012 09:09 Uhr von Spurhalteassistent
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ich geb´s auf jungs: und korrigiere mich, ne bedeutend größere gefahr für die menschheit stellt ihr zwei mit eurem gewaltigen fachwissen dar ;)

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?