08.03.12 12:38 Uhr
 10.628
 

Foodwatch: Netto-Hackfleisch enthält statt 30 Prozent weniger Fett weniger Fleisch

Laut der Verbraucherorganisation Foodwatch enthält Hackfleisch der Edeka-Tochter Netto statt 30 Prozent weniger Fett lediglich 30 Prozent weniger Fleisch.

Dem Hackfleisch der Eigenmarke "Viva Vital" werde stattdessen gefärbtes, schnittfest gemachtes Wasser beigemischt. Der Preis für diese Sorte Hackfleisch liegt dabei über 30 Prozent über der normalen Sorte.

Foodwatch spricht von einem Griff in die "Trickkiste der Lebensmitteltechnologie", damit aus "einer Fleisch-Wasser-Weizen-Pampe möglichst viel Hackfleisch-Feeling" wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Prozent, Fleisch, Fett, Hack, Verbraucherschutz, Netto
Quelle: www.fr-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Passagiere drehen an Bord durch
London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
London: Veganes Restaurant akzeptiert neue Fünf-Pfund-Note wegen Talg nicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.03.2012 12:49 Uhr von GulfWars
 
+35 | -19
 
ANZEIGEN
Wer kauft denn auch so einen Müll? Wenn ich mageres Hackfleisch haben will, geh ich zum Schlachter, kaufe Fleisch am Stück und lass mir das durch den Wolf drehen.
Kommentar ansehen
08.03.2012 12:55 Uhr von Pils28
 
+47 | -5
 
ANZEIGEN
@gulfwars: Das ist sicherlich eine Frage des Preises. Wenn ich überlege, wovon viele Familien leben müssen, kann ich mir nicht vorstellen, dass dies für diejenigen eine ernste Alternative ist. Ich dnke eher, dass man generell die Wahl des Lebensmittels überdenken sollte. Anstelle Designerfutter zu essen, sollte man lieber auf generell gesündere Lebensmittel umsteigen.
Kommentar ansehen
08.03.2012 13:02 Uhr von GulfWars
 
+22 | -6
 
ANZEIGEN
@Pils28: Fleisch ist bei uns nun wirklich nicht teuer, so lange man kein Bio kauft.
Schwein und Geflügel esse ich z.B. zu 95% nur noch Bio von einem Bauern der auch selber sein eigenes Futter anbaut. Kostet halt mehr, ist es aber auch Wert. Merkt man z.B. beim Braten, weniger Wasser usw.

Bei Geflügel weiß ich halt, wie die "normalen" Viecher gezogen werden, was drin ist und was der normale Mensch nicht sieht. Echt pervers diese Massentierhaltung, einfach zum kotzen.

Man kann sich in Deutschland, wenn man kochen kann, für relativ wenig Geld sehr gut ernähren. Man muss diesen Fertig Schrott und wie du es nennst, Designfutter wirklich nicht kaufen.
Kommentar ansehen
08.03.2012 13:02 Uhr von cm23
 
+38 | -12
 
ANZEIGEN
Wow: Na das ist ja eine tolle neue Erkenntnis von Foodwatch! Hatte das Produkt auch schon mal in der Hand, und es steht groß auf der Packung, dass es sich um eine "Hackfleisch-Zubereitung" handelt, die mit Protein gestreckt ist. Hab´s dann wieder zurückgelegt. Kann aber nichts verwerfliches dabei finden - wer nicht lesen kann oder will, ist selber schuld!
Kommentar ansehen
08.03.2012 13:22 Uhr von John2k
 
+30 | -5
 
ANZEIGEN
@cm23: Es kann nicht jeder etwas mit der Bezeichnung "Hackfleisch-Zubereitung" anfangen. Genausowenig wie Sie vielleicht wissen, was eine Zylinderkopfdichtung ist, bei einem PC ein Bios oder in der Chemie die hplc. Es kann einfach nicht jeder alles wissen.
Würde man da allerdings klar ersichtlich(nicht mit Sternchen und in Schriftgröße 3 auf die Rückseite) draufscheiben, dass es sich bei 30% davon um eine Pampe aus Brot, Wasser und irgendwas handelt, würden es wohl weniger Leute kaufen.

[ nachträglich editiert von John2k ]
Kommentar ansehen
08.03.2012 13:26 Uhr von andi_25
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Wundert mich jetzt nicht: Da habe ich auch mal "Schweinemedallions eingelegt" zum Grillen gekauft.
Auf der Packung stand nirgends was von Formfleisch, und auf dem Grill ohah das zerfällt ja , der Umtausch war ein Kampf
Kommentar ansehen
08.03.2012 13:46 Uhr von GulfWars
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
@Zeus35: Hier habe ich ein paar Wochenmärkte in der Nähe, ist ganz praktisch. Aber mit dem Fachgeschäftesterben muss ich dir leider recht geben :(

Sehr traurig diese Entwicklung. Weg von der Abwechslung hin zur Massenware.
Kommentar ansehen
08.03.2012 13:52 Uhr von bjoernc
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Agree @cm23: Ja kann ich nur zustimmen. Auf Abgespeist.de ist die Verpackung abgebildet. Da steht "Zubereitung aus Hackfleisch gemischt mit pflanzlichem Eiweis" und bei einem Kilopreis von umgerechnet von 5,50 würde das Produkt bei mir im Regal liegen bleiben. Wer so etwas kauft dem ist nicht zu helfen. Und @Pils28 unser Schlachter im Edeka haut mageres Schnitzel ohne extra Kosten durch den Fleischwolf ich muss aber dann halt den Preis fürs Schnitzel zahlen ist zwar teurer als billiges Hack hält sich aber noch in Grenzen.. Unser Edeka Schlachter verkauft fast regelmäßig als Dienstagsknüller gemischtes Hack für 3,33. Um Fett zu sparen kommen bei mir in die Buletten noch frische Paprika, Champignons oder Frischkäse je nach Geschmacksrichtung.
Kommentar ansehen
08.03.2012 13:54 Uhr von cm23
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@John2k: Auf der Packung steht groß "Zubereitung aus Hackfleisch gemischt mit pflanzlichem Eiweiß". Weiss nicht, wie man das nicht verstehen könnte...

@bjoernc: warst schneller... ;-)

[ nachträglich editiert von cm23 ]
Kommentar ansehen
08.03.2012 14:02 Uhr von mahoney2002
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Wir: holen uns immer Fleisch vom Bauernladen und machen unser Hack selber, sind hier auch immer mindestens 5 Mann zum Essen da lohnt es sich, ein 1/4 Rind ist noch in der Truhe.
Gestern erst lecker Knipp vom Bauern geholt 7,80€ für 1,5kg, ist ja wohl echt nicht teuer und ich kenne die Zutaten, da ist nix gepanscht.
Kommentar ansehen
08.03.2012 14:39 Uhr von sv3nni
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
lol: und das netto hack is sicher noch besser als das von McDreck
Kommentar ansehen
08.03.2012 15:43 Uhr von Dracultepes
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Was hat Foodwatch denn? Wasser Weizenpampe wollen einem doch die Ökos immer als Fleischersatz andrehen?

Und man muss sich auch nicht jeden Tag fleisch leisten. Auch wenn das gerne behauptet wird.
Kommentar ansehen
08.03.2012 17:09 Uhr von Hebalo10
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@GulfWars, "Fleisch ist bei uns nun wirklich nicht teuer, so lange man kein Bio kauft."

Dem ist nichts mehr hinzuzufügen. Wenn man die Aussagen mancher Menschen liest, dass sie sich überhaupt kein Fleisch mehr leisten könnten, kann man nur noch mit dem Kopf schütteln.
Jeder Supermarkt, aber auch jeder Fleischer haben wöchentliche Angebote. Bei uns bekommt man z.B. Schweinlachs für 39 Cent/100 Gramm oder Filet für 69 Cent/100 Gramm. Es ist also für jeden Geldbeutel etwas dabei, allerdings möchte so mancher Zeitgenosse aber auch nicht auf Alkohol und Zigaretten verzichten, hier sollte man wissen, was man möchte.

Diese Tricks der Lebensmittelindustrie muten mitunter recht kriminell an, hier ist die, wohl unfähige, Politik gefragt. Eindeutige Gesetze wären mitunter recht hilfreich, in Sachen Flaschenpfand wurde ja gezeigt, dass es geht!
Kommentar ansehen
08.03.2012 17:40 Uhr von bigpapa
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
hihi cool: Wer zu faul ist, sich ein Fleischwolf zu kaufen und das frische Fleisch selbst zu Hack zu machen ist selbst schuld.

Mich hat mal vor Ewigkeiten gewundert, wieso Gehaktes preiswerter war wie Fleisch, wo das doch mehr Arbeit ist.

Als ich mein ersten selbstdurchgedrehtes Hack gefuttert hatte, wusste ich warum :))

Gruß

BIGPAPA

ps : Und ich weiss dann auch was für ein Teil vom Tier da drin ist. :)
Kommentar ansehen
08.03.2012 17:43 Uhr von bigpapa
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Dracultepes: Nicht sowas edeles wie Weizen :) Nein, die pämpen da billige Soja. :)

Nach den Motto "Was nicht in den Tank kommt, bekommt der Fahrer in den Bauch " :))

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
08.03.2012 18:25 Uhr von Caveman29
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
grrrr: 30% weniger Fleich ist ja in gewissen Sinne auch 30% weniger Fett. Wasser hat ja kein Fett.
Trotz allem nicht schön von Netto.

[ nachträglich editiert von Caveman29 ]
Kommentar ansehen
08.03.2012 18:30 Uhr von spamsucks
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
na ein glück leb ich vegan :-)
Kommentar ansehen
08.03.2012 19:57 Uhr von Ich_bins_wieder
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Alle die hier von wegen Preis und: arme Familien schreiben. Das Fleisch vom Metzger mag zwar teurer sein, aber wenn ich 500g Hack bei dem kaufe bekomme ich 500g Hack und nicht 350g weil der Rest Wasser ist, was in der Pfanne eh verdampft.
Bei uns ist der Metzger noch nicht mal 30% teurer, von daher eher eine Milchmädchen Rechnung die hier einige in meinen Augen aufstellen.
Kommentar ansehen
08.03.2012 20:03 Uhr von Fabrizio
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schnittfestes Wasser: dachte da spontan eher an Gewächshaus-Tomaten.

das Zeug ist auch in vielen anderen Lightprodukten als Streckmittel, es gibt schinken, der zu 77% aus Wasser besteht, FDD und zahl auch DD:

http://www.spiegel.de/...

[ nachträglich editiert von Fabrizio ]
Kommentar ansehen
08.03.2012 20:39 Uhr von jaycee78
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Hacktätschli: "Zur Zubereitung wird zuerst Hackfleisch (in der Regel Rind oder Schwein, auch gemischt) mit Ei und gehackten und eventuell auch vorgedünsteten Zwiebeln vermengt. ALTBACKENE BRÖTCHEN VOM VORTAG oder TOASTSCHEIBEN werden in WASSER, Milch oder Sahne eingeweicht und "...

http://de.wikipedia.org/...

Einfach noch Ei und Zwiebeln dazu und man hat leckere Hacktätschli!
Kommentar ansehen
08.03.2012 20:42 Uhr von ksros
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Mein Fleischkonsum: liegt noch bei 10%. Dafür darf dann das Hähnchen auch mal 15 Euro kosten. Ganz vegetarisch kann ich noch nicht, obwohl das Zeug z.T. kaum noch vom Fleisch zu unterscheiden ist.
Wenn man sich an den "Muff" gewöhnt hat, schmeckts sogar! :)
Kommentar ansehen
08.03.2012 21:17 Uhr von HansiHansenHans
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
kranke scheiße: gefärbtes schnittfest gemachtes Wasser beigemischt


meinen die roten pudding?
Kommentar ansehen
08.03.2012 21:37 Uhr von Metalian
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ein Traum aus Fleisch und Fett -: METT!
Kommentar ansehen
08.03.2012 23:26 Uhr von Mike_Donovan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ mahoney2002: ich esse alleine zu mittag 1,5 kilo mett würde dann doch teuer werden wenn man für mehrere personen mett selber macht
Kommentar ansehen
09.03.2012 02:02 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Spamsucks: Wie erkennt man einen Veganer auf einer Party?

Muss man garnicht, er erzählt es, und zwar jedem.

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Passagiere drehen an Bord durch
London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?