08.03.12 11:40 Uhr
 564
 

Die Grünen mit selbstironischer Werbekampagne: "Wer nervt mehr als Claudia Roth?"

Die Grünen haben trotz anderslautenden Forderungen ein Problem mit dem Frauenanteil in ihrer Partei. 62,6 Prozent ihrer Mitglieder sind Männer und das soll sich nun ändern.

Deshalb starten die Grünen passend zum heutigen Weltfrauentag eine neue Werbekampagne, die dazu führen soll, dass der Mitgliederanteil zur Hälfte weiblich ist.

In dem "PROJEKT fifty fifty" zeigt sich die Partei dabei sehr selbstironisch, denn darauf ist die Parteichefin Claudia Roth zu sehen und die Frage lautet: "Wer nervt mehr als Claudia?" Auf anderen Plakaten sieht man Jürgen Trittin und dazu lautet die provokante Frage: "Wer sägt an Jürgens Stuhl?"


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Frau, Die Grünen, Claudia Roth, Werbekampagne
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"
Die Grünen: Image als Steuererhöhungspartei soll der Vergangenheit angehören
Die Grünen fordern einen Mindestpreis für Fleisch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.03.2012 11:53 Uhr von Perisecor
 
+19 | -6
 
ANZEIGEN
Einfache Antwort: Niemand!
Kommentar ansehen
08.03.2012 12:07 Uhr von Rechthaberei
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Die Naturgrünen in Österreich nerven mehr: http://farm8.static.flickr.com/...
Kommentar ansehen
08.03.2012 12:14 Uhr von Major_Sepp
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Es gibt: niemanden, der mehr nervt als Roth!

Diese Späthippie-Alkoholikerin mit dem geistesgestörten Blick ist nicht zu toppen.
Kommentar ansehen
08.03.2012 12:25 Uhr von 123Wahrheit
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Ehrlich gesagt finde ich das alle Politiker nerven.
Ob nun Grün,Links,Rechts oder sonstwas.......
Die einen mit ihrer Art,die einen mit ihrer Arbeit.

Die sollen sich alle erstmal über Demokratie informieren.
Das was wir heutzutage erleben ist eher parlamentarische Diktatur.
Kommentar ansehen
08.03.2012 12:45 Uhr von KZE
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Niemand: Es gibt keine anderen Politiker, die ihre Fresse dermaßen penetrant in jede Kamera halten, die nicht bei Drei auf den Bäumen ist und allgemein meinen, zu jeder Scheisse ihren Senf abgeben zu müssen. Deswegen: Ganz klar nein, es gibt keine nervigeren Politiker.
Kommentar ansehen
09.03.2012 16:23 Uhr von sagnet23
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@j.wankelbrecher: Damit Frauen wie Roth ,Schwarzer etc in ihren Pässen ein eindeutiges Geschlecht zugeordnet wird, hat die Eu eine entsprechende Verordnung erlassen, die Geschlechtsspezifische Bezeichnung bei solchen Wesen anhand ihrer primären biologischen Geschlechtsmerkmale festzulegen. Die sogenannte LEX SchwarzRoth wird erst ausserkraft treten, wenn diese Wesen durch natürliche Selektion aus dem GEN - Pool eliminiert wurden

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"
Die Grünen: Image als Steuererhöhungspartei soll der Vergangenheit angehören
Die Grünen fordern einen Mindestpreis für Fleisch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?