08.03.12 10:05 Uhr
 1.076
 

Riesen-Rückruf: Toyota muss rund 700.000 Fahrzeuge in die Werkstätten zurückholen

Der japanische Autobauer Toyota steht schon wieder wegen einer Rückrufaktion im Rampenlicht. Diesmal sind rund 700.000 Fahrzeuge auf dem nordamerikanischem Markt betroffen.

Rund 495.000 Tacomas müssen wegen des Fahrerairbags in die Werkstatt. Dieser kann schlimmstenfalls ausfallen. 70.500 Modelle der Nobel-Limousine Camry haben Probleme mit dem Bremslichtschalter. Dieser kann unter Umständen den gesamten Wagen lahmlegen.

Das gleiche Problem haben rund 116.000 Geländewagen des Modells Venza. Bei dem jetzigen Rückruf ist man sehr darauf bedacht, einen Image-Schaden wie 2010 zu vermeiden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Toyota, Rückruf, Airbag, Tacoma
Quelle: www.auto-motor-und-sport.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forsa-Umfrage: Großteil der Diesel-Fahrer denken über Umstieg beim Autokauf nach
Neue Abgastests für neu zugelassene Autos ab Herbst 2018
Steuererhöhung durch neue Abgastests

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.03.2012 11:01 Uhr von gurkeaufkreuzzug
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
@hostmaster: lol? ein Ausfall wäre aber vermutlich tötlicher
Kommentar ansehen
08.03.2012 12:15 Uhr von Aggronaut
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
no airbag: wir sterben noch wie männer!
Kommentar ansehen
08.03.2012 15:25 Uhr von saber_
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
vorbildlich auch wegen solcher "kleinigkeiten" eine rueckrufaktion zu starten!

in meinen augen ist eine rueckrufaktion kein imageschaden - eher das gegenteil! besser so als alles schoenzureden und dann beim kundendienst ohne das wissen des kunden was zu machen...


ein bekannter von mir hatte mal einen unfall mit einem z3 damals... airbags wurden nicht aktiviert, obwohl durch den aufprall und das schadensbild alle kriterien erfuellt waren - bmw hat ihm einen neuen z3 vor die tuer gestellt (bmw - nicht die versicherung!)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tecklenburg: Autofahrer schlief betrunken am Steuer ein - Polizisten weckten ihn
Deutsche können Kindersex einfach nicht lassen
Was wohl Adolf dazu gesagt hätte? LOL


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?