08.03.12 06:46 Uhr
 1.803
 

Mechanisches Wunder: Roboter-Robbe "Paro" erobert in einem Altenheim alle Herzen

Roboter-Robbe "Paro" kommt im Dortmunder Josenfinenstift zum Einsatz und bewirkt dort wahre Wunder.

Seit dem die Robbe dort im Einsatz ist, gehen die Bewohner richtig aus sich heraus und kuscheln mit dem kleinen mechanischen Wunder. "Paro" kann seine Augen öffnen, mit den Flossen wackeln, den Kopf drehen und Laute von sich geben.

"Paro weckt Emotionen bei den Bewohnerinnen. Sie unterhalten sich mit ihm; er beruhigt sie. Da spielt es keine Rolle, dass Paro nicht echt ist", erklärt Heike Weffer, Leiterin des Josefinenstifts.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Rentner, Roboter, Altenheim, Robbe
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Schlangen entfliehen dem Wetter in Gärten und Hausflure
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich
ThyssenKrupp will den Aufzug neu erfinden: Vertikal und horizontal ohne Seile

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.03.2012 08:35 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+3 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.03.2012 11:15 Uhr von sockpuppet
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
haaaaa um mal SOUTHPARK zu zitieren: "SIMPSONS did it, SIMPSONS did it" :-)

das haben die japaner original von den simpsons geklaut:


http://en.wikipedia.org/...

[ nachträglich editiert von sockpuppet ]
Kommentar ansehen
08.03.2012 14:58 Uhr von Ishkur
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Oh man: Was hier schon wieder für ein Bullshit abgelassen wird, unglaublich. Überlegt euch doch mal warum die Bewohner in einem HEIM sind. Denkt ihr die sind da glücklich? Finde es toll wenn es funktioniert und man ihnen damit eine Freude macht.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?