07.03.12 20:11 Uhr
 84
 

Wallenhorst: Mehrere Fahrräder in nur einer Nacht gestohlen

Dreiste Fahrraddiebe waren in Wallenhorst in der Nacht von Montag auf Dienstag unterwegs.

Aus verschlossenen Garten- und Geräteschuppen entlang der Albert-Einstein-Straße wurden insgesamt sieben, teils sehr hochwertige Räder gestohlen.

Die Polizei bittet eventuelle Zeugen sich zu melden, um die Fälle rasch aufklären zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Diebstahl, Nacht, Fahrrad, Schuppen
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Feuerwehrmann muss aus Autowrack bei Unfall eigene Frau bergen
Hamburg: Prozess gegen Ehemann, der Ex-Frau mit Säure überschüttete
Bolivien: Bei Bungeejumping war Seil zu lang

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.03.2012 02:14 Uhr von iarutruk
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
in der: quelle steht "wieder gestohlen" da scheint es des öfteren vorzukommen, dass fahrräder gestohlen werden. ich würde dann doch bessere sicherheitsvorkehrungen treffen.
Kommentar ansehen
08.03.2012 08:29 Uhr von Feuerfaenger
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
... wird nichts aufzuklären sein. Da werden gezielt Radsportler ausgekundschaftet und dann in einem Rutsch die Räder geklaut. Ab in den Transporter und rüber in den Osten.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jan Böhmermann geht gegen T-Shirt mit Erdogan vor: "Den töte ich zum Schluss"
Russland: Patriotische Jugendbewegung wirbt mit erotischen Shirts für Putin
Chauffeure des Bundestags demonstrieren gegen Arbeitsbedingungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?