07.03.12 19:38 Uhr
 136
 

Holzwickede: Kabeldiebe klauen rund 80 Meter Starkstromkabel

Eine Baustelle in Holwickede wurde in den letzten Tagen das Ziel von bislang unbekannten Räubern.

Diese entwendeten rund 80 Meter Starkstromkabel von dort. Die Tat muss sich zwischen dem 4.3. und dem dem heutigen Mittwoch ereignet haben.

Die Polizei bittet eventuelle Zeugen sich zu melden, um den Fall aufklären zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Nordrhein-Westfalen, Diebstahl, Kabel
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"
Regensburg: Verhafteter Oberbürgermeister wird nicht aus U-Haft entlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.03.2012 08:31 Uhr von Shuya
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gerade bei solchen Diebstählen (Starkstromkabel, Bahnleitungen...) frage ich mich jedes Mal, wie die Diebe es schaffen, die Kabel zu klauen.
IdR liegt da doch "Dampf" an, gerade bei der Bahn.

Ist einfach nur traurig, wie solche Banden - Einzeltäter können ja wohl kaum sowas bewerkstelligen, und zum Abnehmen braucht man ja auch einen Schrotthändler, der Wegschaut - rumziehen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"
Facebook- und Nachrichtenseiten verbreiten Fake News über Angela Merkel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?