07.03.12 19:11 Uhr
 1.743
 

Mega-Hype in Japan: Beauty-Trainingsgeräte sollen Schönheits-OPs ersetzen

Menschen legen sich nicht nur aus gesundheitlichen Gründen unters Messer, sondern auch um schöner auszusehen. Straffere Haut, eine ästhetischere Nase oder ein schmaleres Gesicht sind oftmals die Wünsche der Patienten.

In Japan gibt es momentan jedoch einen Mega-Hype um sogenannte Beauty-Trainingsgeräte, die einen chirurgischen Eingriff angeblich unnötig machen sollen. Beispielsweise sollen die Mejikara Anti-Wrinkle Glasses die Haut straff, frisch und jünger machen.

Die Hersteller versprechen bei einer Anwendung von drei bis zehn Minuten täglich Erfolg. Dr. Sven von Saldern, plastischer Chirurg, glaubt jedoch nicht an die Gadgets. Er erklärte, dass Erwachsene nicht drumherum kämen, sich unters Messer zu legen, wenn um es Veränderung von Knochenstrukturen geht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Japan, Beauty, Hype, Schönheitschirurgie
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jetzt kommt die Schokoladen-Pizza
Tanzverbot: "Bund für Geistesfreiheit" plant "Heidenspaß-Party" für Karfreitag
USA: Ivanka Trump vermehrt Vorbild für Schönheitsoperationen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz bekommt Rüge wegen Vetternwirtschaft in Brüssel
NRW: Salafisten rekrutieren weiterhin, jetzt verstärkt auch Frauen
Geld für Schnaps und Frauen: Eurogruppenchef Dijsselbloem in der Kritik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?