07.03.12 16:56 Uhr
 359
 

Schweiz: Strafen bei Cannabis-Vergehen sollen eingeschränkt werden

Nach bereits schon früher in der Schweiz bemühten Lockerungen in Sachen eigens genutztem Cannabisgebrauch ist nun ein neuer Kompromiss gebilligt worden. Fachleute appellieren an die Politiker, dass in der Schweiz etwa 300.000 bis 500.000 Menschen Cannabis konsumieren.

So wird das Mitführen von bis zehn Gramm Eigenverbrauch nur mit 100 Franken geahndet. Das Schweizer Strafsystem soll nunmehr laut einem Beschluss des Nationalrates im Lande vereinheitlicht werden.

Im Gegensatz zu anderen Kantonen hatte bisher St. Gallen eine Obergrenze für den persönlichen Verbrauch von fünf Gramm zugelassen. Das schloss zwar die Geldstrafe nicht aus, jedoch eine Anzeige, die den Leumund dieser Person Schaden zufügte.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Schweiz, Strafe, Cannabis, Vergehen
Quelle: www.tt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanwaltschaft: Zahl der Terrorverfahren steigt deutlich
Russland: Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wieder frei
Tschechien: Rechtspopulistischer Milliardär Andrej Babis gewinnt Wahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.03.2012 17:04 Uhr von Aweed
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
schön: zu hören, bitte ne scheibe von abschneiden
Kommentar ansehen
07.03.2012 18:33 Uhr von uferdamm
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@eternal_waltz: Im Gegensatz zu harten Drogen macht Cannabis nicht abhängig, daher no Problemo Herr Officer
Kommentar ansehen
07.03.2012 19:38 Uhr von thabowl
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@eternal_waltz: du bist lustig. Na wie oft hast seit 18:48 F5 gedrückt =D
Kommentar ansehen
07.03.2012 20:56 Uhr von Aweed
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
eternal_waltz: ist halt ein lächerlicher ja fast schon bemitleidenswerter kerl der im internet nach aufmerksamkeit durch unangebrachte kommentare sucht

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?