07.03.12 13:29 Uhr
 4.039
 

Anonymous will Internet "abschalten" - Was wären die Folgen? (Update)

ShortNews berichtete bereits von der Drohung der Hackergruppe Anonymous, dass am 31. März die "Operation Global Blackout" stattfinden soll. An diesem Tag soll das Internet komplett abgeschaltet werden. Doch, was würde die komplette Abschaltung für die Menschheit bedeuten?

Internetexperten halten eine komplette Abschaltung zwar für unwahrscheinlich, aber nicht für unmöglich. Es gibt allerdings keine Notfall-Szenarien. Wenn das Internet abgeschaltet wird, würden die Handynetze zusammenbrechen, da viele Menschen auf das Mobilfunknetz zurückgreifen würden.

Auch das Festnetz würde bei vielen Menschen nicht mehr funktionieren, da häufig "Voice over IP" genutzt wird. Zudem wären Menschenleben in Gefahr, da beispielsweise Apotheken ihre Arzneimittel "just in time" über das Internet bestellen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Handy, Hacker, Folge, Anonymous, Festnetz
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt
Nachbauten von originalen Spielhallen-Automaten in Mini-Formaten angekündigt
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.03.2012 13:38 Uhr von CommanderRitchie
 
+19 | -20
 
ANZEIGEN
" Anonymous will Internet "abschalten" - Was wären: die Folgen?"

Das ihr alle wie ein Häufschen Elend weinend vor eurem Compi sitzt..... und auf euer geliebtes "Youporn" verzichten müßtet !!
Kommentar ansehen
07.03.2012 13:53 Uhr von 54in7
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
naja ein Tag ist nichts da nimmt man sich seine Bücher und liest ein bisschen

aber ich denke mal das die Leute dann einfach frei machen würden tv gucken aufräumen und liebe machen ...
Kommentar ansehen
07.03.2012 13:54 Uhr von Major_Sepp
 
+9 | -12
 
ANZEIGEN
"Was wären die Folgen?"

Ein internationales und entschiedenes Vorgehen gegen Anonymous. Zurecht, denn die Motive scheinen zwar teilweise vordergründig ehrenhaft zu sein. Trotzdem handelt es sich bei Anonymous eigentlich um nichts anderes, als ein Haufen aufmerksamkeitsbedürftiger Kiddies mit zu viel Möglichkeiten.

Heute brüsten sie sich z.B. damit, mit einem Bekennerschreiben und mit ANrufen in mehreren Redaktionen die deutsche Medienlandschaft verarscht zu haben.

Haha, wie lustig.....also für Pubertierende.

[ nachträglich editiert von Major_Sepp ]
Kommentar ansehen
07.03.2012 13:55 Uhr von bingegenalles
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
die pizzaliferanten/ dönerleute müssten dicht machen

cola konsum würde um 60 % einbrechen

versandhäuser für schwarze t-shirts mit dummen munstern würden schliesen
Kommentar ansehen
07.03.2012 14:04 Uhr von freakyng
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Kinder viele viele Kinder ... "Schatz, das Internet geht nicht ... lass vögeln!" xD
Kommentar ansehen
07.03.2012 14:52 Uhr von Monstrus_Longus
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Unsinn: Dann wären die Mitglieder von Anonymous auch nur noch kleine Würmchen und denen gefällt es doch auch, dass man über sie spricht. Nein, das ist Unsinn. Außerdem ist das meiner Meinung nach gar nicht realisierbar. Damals wurde auch im Namen von Anonymous angekündigt, dass die Facebook zerstören wollen. Und was war, nix. Anonymous ist so eine schwammige Gruppe. Da weiß man nicht, was man von denken soll. Gute Ideen, ja. Aber sowas wollen die gar nicht. Die halten das Internet an sich ja nicht für schlecht.

Und der relativ kurze Ausfall von Facebook war doch nix. Mir doch egal, dass das mal paar Stunden nicht ging. Früher ging auch mal ne Stunde Pro 7 nicht. Ich geb zu, das war schon manchmal ne Katastrophe, wenn ich grad was spannendes geschaut hab.^^
Kommentar ansehen
07.03.2012 15:07 Uhr von Major_Sepp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Monstrus_Longus: Das mit dem Facebook Ausfall war Anonymous nicht!

Auf deren Facebook Seite heißt es, man hätte den Ausfall genutzt um ein falsches Bekennerschreiben über einen amerikanischen Proxy auf FB zu laden. Danach habe man sämtliche große Redaktionen angerufen und nun macht man sich über die Schlagzeilen lustig und darüber wie leicht die deutsche Medienlandschaft zu veräppeln ist.

Siehe hier:

https://www.facebook.com/...

Wie ich in meinem ersten Kommentar schon sagte:

"Haha, wie lustig.....also für Pubertierende."

[ nachträglich editiert von Major_Sepp ]
Kommentar ansehen
07.03.2012 15:18 Uhr von Klabusterbaer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Folgen: Was die folgen wären? Dumme frage. Yourporn wär down!
Kommentar ansehen
07.03.2012 15:22 Uhr von Major_Sepp
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Was: habt ihr bloß alle mit Youporn? Da gibt´s doch weitaus bessere Seiten. Gut, die wären dann auch Offline, aber der Hinweis musste trotzdem sein. ^^
Kommentar ansehen
07.03.2012 16:26 Uhr von magnificus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Frische Luft? :)
Kommentar ansehen
07.03.2012 17:00 Uhr von derBasti85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ob das Internet nur zum Surfen von Privatpersonen da ist. Ich vermute die ganze Weltwirtschaft würde zusammenbrechen so viel wie inzwischen Online gesteuert und abgewickelt wird.
Kommentar ansehen
07.03.2012 17:06 Uhr von Madam_Sprout
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
dezentral !

Abschalten nicht möglich.
So lange weltweit noch 2PCs existieren die per Netzwerk verbunden sind und einer von beiden einen Apache laufen hat, so lange wird es auch das Internet geben.
Kommentar ansehen
07.03.2012 17:51 Uhr von cialfo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ahh verstehe, die die SpringerBildPresse: kwt
Kommentar ansehen
07.03.2012 20:52 Uhr von jeNova-
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube nicht das Anonymous das tun wird, das würde gegen einige Vorsätze des Kollektivs verstoßen.

Ebenso wurde bereits vom Kollektiv bekannt gegeben das eindeutig DAGEGEN abgestimmt wurde. Sowas wird nicht passieren.

Und "Das Internet abstellen" ist auch nur halb richtig, es würden einfach alle wichtigen DNS-Server mit DDOS attackiert werden, somit existiert das Internet genauso wie vorher (Es ist also NICHT abgestellt) es ist einfach nur nicht mehr möglich die Domains aufzulösen.
Kommentar ansehen
08.03.2012 09:59 Uhr von ~frost~
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja und? das ist ein Samstag? Wenn sie richtig Chaos machen wollen, sollen sie sich einen Tag unter der Woche suchen.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ludwigshafen: Einwohner verhindern eine Helmut-Kohl-Allee
Eigenartige Bienengift-Therapie: Gerard Butler in Klinik eingeliefert
Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?