07.03.12 12:48 Uhr
 1.500
 

Höchste Kategorie: Sonne beschießt Erde mit Plasma-Eruption

Die Sonne nimmt derzeit unsere Erde unter Beschuss. Konkret geht es um eine Sonneneruption, auch genannt "Flare". Dies findet derzeit in der Sonnenfleckengegend Nummer 1429 statt.

Glücklicherweise ist ein Großteil des Beschusses nur in die mittlere Kategorie "M2" einzuordnen. Lediglich eine Eruption der höchsten Kategorie "X1" konnte gemessen werden.

Experten vermuten als Auswirkung der Sonneneruption starke Polarlichter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: H311dr1v0r
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Erde, Sonne, Richtung, Plasma, Eruption, Kategorie, Sonnenfleck
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschheitsgeschichte auf den Kopf gestellt: Entdeckten Neandertaler Amerika?
Wissenschaftler finden Riesenspinne in Mexiko
Evolutionsbiologe züchtet Füchse zu handzahmen Haustieren um

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.03.2012 13:36 Uhr von blabla.
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
@Hell ich habe da eine Theorie - Das ist die Vorstufe der Invasion.... Man versucht dadurch erst einmal unsere Schutzschilde zu durchbrechen. Dann kommen die Sonnen-Aliens und fressen alle Schatten. Keiner kann sich mehr Schützen :P

Es ist vorbei!!!
Kommentar ansehen
07.03.2012 16:05 Uhr von Mankind3
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Warum: schreibst du dann eine News dazu, wenn du keine Ahnung davon hast?
Kommentar ansehen
07.03.2012 20:36 Uhr von MBGucky
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Mankind3: mindestens 99% der "grenzwissenschaft-aktuell" und "Titten"-News werden von Leuten verfasst, die vom jeweiligen Themengebiet keine Ahnung haben.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?