07.03.12 12:47 Uhr
 2.706
 

Hat die Bundesbank noch Zugriff auf ihre Goldreserven?

Besonders im Internet blühen derzeit Gerüchte um die ausländischen Goldreserven der Bundesbank. Auf einigen Blogs wird derzeit behauptet, Deutschland habe seine etwa 3.400 Tonnen Goldreserven in den USA oder Großbritannien als Unterpfand hinterlegt.

So wird behauptet, dass nach amerikanischem Recht die Möglichkeit besteht, die deutschen Goldreserven zu beschlagnahmen. Verwendung hatte die Bundesrepublik bisher nur für jährlich fünf Tonnen Gold zur Münzherstellung aus Londoner Beständen.

Die Bundesbank bestreitet derweil, dass sie nicht über ihre Goldreserven verfügen könne. Unabhängige Wirtschaftsprüfer konnten bisher aber noch keine Bestandsaufnahmen tätigen und damit die Existenz des Goldes bestätigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Gold, Bundesbank, Zugriff, Reserve, Beschlagnahmung
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland/Tschehien - Deutsche kaufen Säuglinge für Sex!
21st Century Fox will den TV-Bezahlsender Sky für 21,8 Milliarden Euro übernehmen
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.03.2012 12:58 Uhr von Rechthaberei
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Die Bundesbank müßte längst einen größeren: Teil ihrer Goldreserven in Rußland, Brasilien, Indien und vor allem China einlagern, da die Goldreserven dazu da sind im Besetzungsfall für eine Exilregierung als Devisenreserve zu dienen.
Wenn zum Beispiel die USA mit ihren Truppen in Deutschland einen Staatsstreich initiiert weil die USA ihre Staatsschulden nicht mehr bezahlen kann, dann hätte eine deutsche Exilregierung sofort fast kein Vermögen für ihren Geheimdienst mehr, weil fast alle deutschen Goldreserven in New York, London und Paris lagern. Wir würden dann eventuell zum Teil regiert von den despotischen US-Republikanern.


[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
07.03.2012 13:05 Uhr von Perisecor
 
+1 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.03.2012 13:11 Uhr von SystemSlave
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Gut unser Gold bei den Sigermächten lagert: Was wieder die Theorien um die Souveränität Deutschlands anheizt.
Kommentar ansehen
07.03.2012 13:16 Uhr von Perisecor
 
+5 | -12
 
ANZEIGEN
@ SystemSlave: Frankfurt am Main ist eine Siegermacht?


Es gibt auch keine "Theorien" um die Souveränität der Bundesrepublik Deutschland. Die ist eindeutig geklärt.

Nur weil ein paar Blinde behaupten, dass blau nicht blau ist, sondern weiß, gibt es nicht auch "Theorien" darüber, ob blau nicht weiß ist.

[ nachträglich editiert von Perisecor ]
Kommentar ansehen
07.03.2012 14:58 Uhr von Shan_sn
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn es weg wäre wäre ich sehr traurig, denn es wäre verwendet worden um dem kleinen Mann unter die arme zu greifen!

/ironie off
Kommentar ansehen
07.03.2012 17:38 Uhr von sicness66
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
laaaaaaaangweilig: Alle Nase lang die gleiche News. Fragt doch mal lieber bei der Bundesbank nach, was eine Beschlagnahmung und der Transport inklusive Sicherheitspersonal etc. den Steuerzahler kosten würde. Dann würde hier auch jeder wieder meckern...
Kommentar ansehen
07.03.2012 17:52 Uhr von Serverhorst32
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
hahahahah: Deutschland ist so fail ...

warum verschenken wir nicht gleich alles, zahlen freiwillig 300% Steuern mehr und laufen mit TShirts rum auf denen steht "ich bin dummer Deutscher bitte plündert mich aus"

???
Kommentar ansehen
07.03.2012 18:33 Uhr von sundiego
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
ob die Goldreserven überhaupt noch existieren Deutschland kann sich nicht erlauben das Gold (wenn es noch da ist) zurück zu holen weil es dann automatisch ein Vertrauensverlust bedeuten würde und die USA sehr beleidigt wäre, wie ein Kind was man dem Lolli klaut, und das hätte harte Konsequenzen für das Verhältnis zwischen beiden Ländern. Sozusagen werden wir erpresst und mit bedrucktem Papier bezahlt für physisches Gold, das dort als "Pfand" lagert.


@Perisecor

Dann erklär mir doch mal welches souveräne Land ausländische Militär Stationierung im eigenen Land zulässt? Deutschland tut das jedenfalls.

2009 waren es 91.169 ausländische Soldaten die hier stationiert sind.
Aus USA, Frankreich, Großbritanien, Niederlande und Belgien.
Und diese "Stationierung" kostet dem Steuerzahler ca. 130 Millionen Euro jährlich

Quelle: http://de.wikipedia.org/...

Und der 2+4 Vertrag ist auch kein richtiger Friedensvertrag.. demnach dürften wir also immernoch besetzt sein und auch nicht vollsouverän.

[ nachträglich editiert von sundiego ]
Kommentar ansehen
07.03.2012 18:59 Uhr von lopad
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Diese Verschwörungstheorien über Goldreservern der einzelnen Länder gibt es schon seit je her.

Damals wurde auch über die USA gesagt das die Gold Reserven in Fort Nox nicht existieren und der Laden eigentlich leer ist.

Das die da nicht jeden Hans und Franz zum zählen rein lassen ist völlig normal.

Auch sind wir nicht die einzigen die ihre Gold Reserven in den USA lagern, warum sich also ständig daran hochziehn?

Aber so eine Verschwörungstheorie ist natürlich viel interessanter als die bloße Tatsache das ein Transport nach Deutschland einfach übermäßig teuer wäre :)


Achja, Elvis lebt!
Kommentar ansehen
07.03.2012 19:12 Uhr von Perisecor
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@ sundiego: "Dann erklär mir doch mal welches souveräne Land ausländische Militär Stationierung im eigenen Land zulässt? Deutschland tut das jedenfalls."

Oh je, quasi jedes Land lässt das zu, hier nur ein kleiner Auszug aus dem Gedächtnis:

VR China in Pakistan
USA in Pakistan
USA auf Taiwan
USA in Japan
USA in Großbritannien
USA in Italien
USA in Spanien
USA auf Grönland (Dänemark)
USA in Kanada
USA in Israel
USA in Südkorea
USA in Saudi-Arabien
USA in Kuwait
USA in Bahrain
Russland in der Ukraine
Russland in Georgien
Russland in Kuba
Russland in Venezuela
Russland in Syrien
Schweiz im Vatikan

Deutschland in den USA
Deutschland in Kanada
Deutschland in Frankreich (bzw. franz. Departements)

Von den ganzen kleineren Stationierungen und kleineren Ländern mal abgesehen!

Es kommt aber noch dicker:
Quasi alle NATO-Staaten würden im Fall der Fälle einen Großteil ihrer militärischen Souveränität an die NATO abgeben - die USA würden sogar die Souveränität über einen Teil ihrer Atomwaffen an Deutschland und andere Länder abgeben.






"Und der 2+4 Vertrag ist auch kein richtiger Friedensvertrag"

Der 2+4 Vertrag ersetzt einen Friendesvertrag und garantiert die endgültige Souveränität der Bundesrepublik Deutschland.
Kommentar ansehen
07.03.2012 19:17 Uhr von Perisecor
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@lopad: Der Transport wäre nur eines der Probleme.

Wo sollte das Gold denn in Deutschland gelagert werden? Die vorhandenen Räume wie z.B. in Frankfurt/Main sind voll.


Die Leute, die ständige unnötige Ausgaben anprangern wollen also, dass man aus Steuergeldern neue und hochsichere Plätze schafft und diese dann aus Steuergeldern massiv sichern muss - nur so als Beispiel: Fort Knox wird von einer US Infanteriebrigade geschützt. Fraglich, ob man irgendwo in Deutschland überhaupt 10.000 Soldaten für solch einen Job auftreiben könnte.
Kommentar ansehen
07.03.2012 19:45 Uhr von sundiego
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
lieber gebe ich Steuergelder für die Aufbewahrung von unserem Gold aus, als für Griechenlandhilfen und sonstige Schweinereien.

Fort Knox ist doch sowieso nur eine falsche Fährte, wie bereits gesagt, lagert das Gold in New York bei der Federal Reserve.
Das Argument es wäre zu teuer, ist doch nur eine Ausrede, weil man sich da nicht heran wagen will, weil es sonst zu Konflikten zwischen den Ländern kommen würde.

9/11 sind auch Tonnen von Gold verschwunden die unterm WTC gelagert wurden. Also nicht wundern wenn unser Gold auch irgendwann verschwindet, wenn es denn nicht schon unauffällig geschehen ist.
Kommentar ansehen
07.03.2012 19:51 Uhr von Perisecor
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@ sundiego: Ein Großteil des US amerikanischen Goldes lagert in Fort Knox. FED New York bewahrt quasi nur ausländisches Gold auf.


"9/11 sind auch Tonnen von Gold verschwunden die unterm WTC gelagert wurden."

Unter den Türmen des WTC New York wurde kein Gold gelagert. Einzelne Banken hatten dort Schließfächer.


Ich vermisse übrigens deine Stellungnahme dazu, dass quasi jedes Land andere Streitkräfte im eigenen Land duldet - teilweise sogar ausschließlich.
Kommentar ansehen
07.03.2012 20:13 Uhr von xos1
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Perisecor: "Unter den Türmen des WTC New York wurde kein Gold gelagert. Einzelne Banken hatten dort Schließfächer."


Comex metals trading - 3,800 gold bars weighing 12 tonnes and worth more than $100 million
Comex clients - 800,000 ounces of gold with a value of about $220 million
Comex clients - 102 million ounces of silver, worth $430 million
Bank of Nova Scotia - $200 million of gold

das wurde dort gelagert.
Kommentar ansehen
07.03.2012 20:21 Uhr von Perisecor
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@ xos1: Kein Gold von Staatsbanken wie von sundiego suggeriert.
Kommentar ansehen
07.03.2012 22:19 Uhr von xos1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Perisecor: ich denke eher von dir falsch verstanden.
jedenfalls waren es keine "vereinzelten schließfächer" wie von dir fälschlicherweise behauptet.
Kommentar ansehen
07.03.2012 22:29 Uhr von Floppy77
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Rechthaberei: "Wir würden dann eventuell zum Teil regiert von den despotischen US-Republikanern."

Hast die Angie schon mal von hinten gesehen? Da verlaufen die Strippen der Marionette an denen der Ami immer zieht, bevor die Angie springt.
Kommentar ansehen
12.03.2012 15:54 Uhr von Perisecor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Minipet: Wozu ein Geschichtsbuch?

Schweizer, die nach Abschluss der schweizer Rekrutenschule temporär zu Bürgern des Vatikan werden und dort die alleinige Militärgewalt ausüben, bleiben de facto Schweizer Militärangehörige, schon alleine deshalb, weil sie die vatikanische Staatsbürgerschaft nach Ableisten des Dienstes wieder verlieren.

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kindersex ade?: Manche Nazis würden gerne auch mal Sex mit einer echten Frau haben
Abartig: Deutschland/Tschehien - Deutsche kaufen Säuglinge für Sex!
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?