07.03.12 11:46 Uhr
 910
 

Deutsche-Bahn-Mitarbeiter werden immer häufiger Opfer von aggressiven Übergriffen

Laut einem aktuellen Sicherheitsbericht der Deutschen Bahn werden die eigenen Mitarbeiter immer häufiger Opfer von aggressiven Übergriffen.

2011 registrierte man 748 Fälle von Körperverletzungen. Dies ist ein Anstieg von zwölf Prozent. Vor allem die Fahrkahrtenkontrolle führt zu Aggressionen, aber auch bei Fußballspielen oder Großfeiern kommt es immer wieder zu Übergriffen.

Der Leiter der Konzernsicherheit, Gerd Neubeck, erklärte dies mit mangelndem Respekt der Gäste. Zudem seien die Menschen im Laufe der Zeit konfliktbereiter geworden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Opfer, Bahn, Mitarbeiter, Deutsche, Körperverletzung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.03.2012 12:05 Uhr von phiLue
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Einerseits hat der Herr Neubeck sicherlich Recht, aber auf der anderen Seite muss man auch sehen das viele Kontrolleure ebenfalls keinen Respekt den Gästen gegenüber haben. - Wenn man z.B. ein Problem mit dem Automaten hatte weil er das Geld nicht annehmen wollte, oder kleine Schulkinder mitteindrin irgendwo rausgeworfen werden aufgrund einer fehlenden Fahrkarte, man keine Fahrkarte mehr holen konnte und dann den Kontrolleuer vergeblich mehrfach sucht indem man auf und ab rennt, ihn aber nicht findet, oder aber auch wenn man auf seinem Länderticket keinen Namen stehen hat weil man vor Ort leider keinen Kugelschreiber zur Hand hatte und in vielen anderen Fällen die Kunden der Bahn einfach zur Zahlung aufgefordert werden, raus geschmissen werden oder teilweise, auch wenn selten, vom Bahnpersonal selber angepöbelt werden (warum auch immer).... dann muss man sich auch echt nicht mehr wundern wenn man dem Bahnpersonal und zwar besonders den Kontrolleuren keinen Respekt mehr entgegenbringt.
Kommentar ansehen
07.03.2012 12:29 Uhr von Clemens1991
 
+15 | -8
 
ANZEIGEN
hmm wir brauchen mehr türkische Kontrolleure, denn so werden die türkischen Mitbürger nicht mehr so provoziert durch die Deutschen!
Kommentar ansehen
07.03.2012 12:43 Uhr von Canay77
 
+6 | -12
 
ANZEIGEN
Mann: Seit Ihr bescheuert. Jedes Thema wird hier zu einer Ausländerhetze. Ihr müsst echt ein beschissenes Leben haben...

[ nachträglich editiert von Canay77 ]
Kommentar ansehen
07.03.2012 13:01 Uhr von LLCoolJay
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
phi Lue: Naja also bitte.

Es ist inzwischen doch reichlich bekannt, dass in den Zügen keine Fahrkarten mehr verkauft werden.
Wieso also dann den Schaffner damit belästigen? Er kann doch auch nichts machen.

Schüler haben üblicherweise Monats- oder gar Jahrestickets. Und wenn nicht, dann ist es ihr eigenes Versäumnis wenn sie sich nicht rechtzeitig vorher darum kümmern ein neues zu bekommen.
Dafür kann auch die Bahn nichts.

Und was meinst du wie es zugehen würde, wenn rauskommt, dass Schüler auch ohne Fahrkarte straffrei davonkommen?
Das wäre erst recht unfair gegenüber den ehrlichen Fahrgästen.

Dann lieber den Schüler unterwegs an einem Bahnhof rausschmeissen, dort kann er sich eine Fahrkarte regulär kaufen.

Es gibt sehr viel Grund zur Kritik an der DB aber dieser Fall, den du aufgeführt hast, gehört nicht dazu.

Das mit dem Kugelschreiber hatte ich auch schon erlebt. Aber da fragt man einfach ganz nett den Kontrolleur ob man seinen benutzen darf und normalerweise ist das dann kein Problem.
Falls doch kann man sich auch auf normale Art und Weise beschweren, da braucht es keine Aggressivität.
Kommentar ansehen
07.03.2012 14:24 Uhr von Edelbert88
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Was hat das mit: Wirtschaft zutun? Minus.
Kommentar ansehen
07.03.2012 14:52 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@philue: Wenn das Länderticket das gleiche ist wie das Niedersachsenticket, dann sollst du den Namen draufschreiben BEVOR du mit dem Zug fährst und nicht erst beim Schaffner.

Bei uns sagt ein Schaffner bereits regelmäßig durch das die Namen bitte draufstehen wenn er da ist.

Ich habe das schon erlebt das Leute vorne beim Lokführer nachfragen ob sie nen Stift haben können.

Achja früher war das anders, aber etliche schlaue Leute meinen ja sie sind superkluk und wollen dann bescheißen und dann wird sowas eingeführt.

Ich hab selber keine Probleme mit Schaffnern und hab bis jetzt auch nur nette kennengelernt. Ob das daran liegt das ich immer nett bin. Oder ob ich einfach in der falschen Gegend fahre?
Kommentar ansehen
07.03.2012 16:52 Uhr von neinOMG
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Ein: Fall für die Stadtpolizei.. AKA Ordnungsamt ^^
Kommentar ansehen
07.03.2012 18:33 Uhr von brainbug1983
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Also erstens, bei uns im Zug gibts noch Fahrkarten, muss sogar, da an unserem Bahnhof z.B. kein Automat steht.
Zweitens, wundern tuts mich nicht. Uns ist folgendes passiert: Aufgrund von Gleisarbeiten gabs Fahrplanänderungen, die aber erst 20 min nachdem der Zug fahren sollte durchgesagt wurden, der Ersatzbus war da schon lange weg, der Ersatzzug ist 1 min später gefahren, wir also zum Zug gehetzt und den Schaffner gefragt obs Fahrkarten im Zug gibt, seine Antwort war natürlich nein, ABER daraufhin schloss er die Tür, der Zug fährt los und wir sehen nur noch sein dreckiges Grinsen und den gezeigten Mittelfinger von ihm.
Ich weiss das sowas ausnahme- und Extremfälle sind, und ich bin auch deshalb nicht agressiv anderen Bahnarbeitern gegenüber, aber da muss man sich nicht wundern wenn manche Leute einfach austicken.
Ich wart nur auf den Zeitpunkt an dem n Schaffner mal blöd rummacht weil ich keine Fahrkarte hab, denn leider haben nicht alle Waggons bei uns auch Automaten.
Kommentar ansehen
08.03.2012 04:19 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich habe mal einem fahrkartenkontrolleur gesagt, dass ich der meinung bin, dass ein deutscher spinnt, sobald er sich eine uniform anzieht. es war der monatsletzte und ich hatte in der tat vergessen meine monatskarte zu unterschreiben. ich bat ihn um seinen kuli, den er mir aber nicht gab. ich musste den bus verlassen.beim nächsten bus, der 10 minuten später kam bat ich dort den fahrer um einen kuli, den er mir gab. ich erzählte ihm kurz mein erlebnis und der busfahrer bestätigte mir, dass dieser ein sehr auffäliger kollege wäre.

das soll heißen, dass es auf jeder seite buhmänner gibt.
Kommentar ansehen
13.03.2012 12:52 Uhr von LLCoolJay
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
iarutruk: Naja, "auffällig"? Es gibt solche und solche. Aber im Endeffekt ist es nur eine Auslegung der Vorschriften.

Der eine ist pingelig genau, der andere eher entspannt.

Das kannst du keinem zum Vorwurf machen. Kein Kontrolleur ist verpflichtet immer und ständig einen Kugelschreiber für die Fahrgäste bereitzuhalten.

Wie ich sagte, im Normalfall ist es kein Problem danach zu fragen. Vor allem bei den Ländertickets sehe ich auch nicht ein, dass die Bahn davon ausgeht, dass jeder Kunde einen Kugelschreiber dabei hat.

Aber bei Monatstickets war es dein Versäumnis. Das kannst du dem Kontrolleur nicht ankreiden.

Wobei ich in deinem Fall vermutlich auch sauer gewesen wäre, hauptsächlich aber auf mich selbst. Weil ich es vergessen hätte.

Man könnte sich aber auch bei höhrer Stelle beschweren. Bringt im Einzelfall sicher nichts aber wenn nicht jeder an sich selbst denken würde, sondern an das "große Ganze", würde es sich in der Masse durchaus bemerkbar machen.

Aber nochmal.... kein Kontrolleur ist verpflichtet einen Kugelschreiber für die Fahrgäste bereitzuhalten.

Man könnte auch einfach mal bei den anderen Fahrgästen nachfragen?

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Fußball/1. Bundesliga: Leipziger Stürmer Timo Werner gibt Schwalbe zu
Umfrage: Union hat höchsten Zustimmungswert seit Januar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?