07.03.12 06:46 Uhr
 4.322
 

Wissenschaftler vermuten: Mond war Schuld am Untergang der Titanic

Im April 1912 ging das berühmte Schiff Titanic im Nordatlantik unter, als das Schiff einen Eisberg rammte. Wissenschaftler untersuchen immer wieder, wie es zu dem Vorfall kommen konnte. Nun haben sie eine neue Vermutung.

Möglicherweise war der Mond Schuld an dem Untergang. In den Nächten, bevor die Titanic unterging, soll der Mond der Erde so nah wie nie zuvor gekommen sein. Das soll im Nordatlantik eine Springflut ausgelöst haben.

Daraufhin sollen unzählige Eisberge in die Schiffsroute der Titanic getrieben worden sein. "Sie fuhr mit voller Kraft in eine Region, in der es vor Eisbergen nur so wimmelte", erklärt Physiker Donald Olson.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Schuld, Wissenschaftler, Mond, Titanic, Untergang
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.03.2012 06:49 Uhr von ZzaiH
 
+35 | -0
 
ANZEIGEN
puh: dann wär das geklärt...
nicht weil, die titanic gegen einen eisberg gefahren ist...
sondern wegen des Mondes...
Kommentar ansehen
07.03.2012 07:05 Uhr von Rheinnachrichten
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Vorgeschichte: für´s 100-Jährige???

Der ist doch am Tag nach dem 1. April dieses Jahr.
Da muss die Bild-Zeitung wohl noch etwas trommeln, um daraus ein Thema zu machen.

Zumindest ist klar, was wir auf ProsiebenSat1Kabel1Sixx zu sehen bekommen, am 1. April 2012.

Das wird kein Scherz, das ist ein Tag des Gedenkens und Herausfindens von Neuem! Also obacht! Die Bild wird noch anderes herausfinden.....
Kommentar ansehen
07.03.2012 08:03 Uhr von maxyking
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
was für: Wissenschaftler sind das genau??? Gibts nix neues mehr zu erforschen.
Kommentar ansehen
07.03.2012 08:05 Uhr von jaxdeluxe
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
hmmm: Vielleicht hat aber auch ein Wal einfach zu kräftig gefurzt... halte ich für genauso wahrscheinlich.

/Ironie off

Echt immer wieder erstaunlich mit was sich manche Leute den lieben langen Tag lang beschäftigen.

[ nachträglich editiert von jaxdeluxe ]
Kommentar ansehen
07.03.2012 08:16 Uhr von Jaecko
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Naaaja. Da jetzt den Mond vorzuschieben... da könnte man genau so gut sagen, die Werft wäre schuld, weil sie die äussere Hülle zu dünn gemacht hat.
Kommentar ansehen
07.03.2012 09:13 Uhr von gugge01
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Der Mond, Mobby Dick, Loch Ness …. Warum kann die Ursache nicht einfach das Ergebnis typischer britischem Kadavergehorsam der Lakaidrohnen in Verbindung mit der „Elite“ -Arroganz und simpler Geldgier des Eigners gewesen sein.

Das erscheint mit plausibler als alle Verschwörungsideen.

Das Abgefahrenste dazu war die Idee dass es sich um einen geziegelten Anschlag durch die Feinde der Freimaurer gehandelt hatte weil auf dem Schiff der Kronschatz der Freimaurer zur Überführung in den neuen Hochtempel des neuen Reiches „UTOPIA“ war.

Oder die Freimaurer haben das Schiff als Opfergabe selber versenkt um mit den Seelen für weitere 100 Jahr die Herrschaft auf dem Meer zu sichern.

Oder noch verrücktere Sachen!

Die Patrizier-Clans die die anglikanische Hemisphäre beherrschen sind zwar auf den totalen Okkulten Trip und zu beginn des 20 Jahrhunderts war das genauso schlimm wie heute mit der „Letzten Schlacht bei Megiddo“-Psychose

Aber letztlich hat noch immer noch die pragmatische Geldgier über den religiösen Irrsinn gesiegt.
Kommentar ansehen
07.03.2012 09:17 Uhr von the_observer
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Der Mond: hat meine Hausaufgaben gefressen!!!

ich glaub mehr muss man zu der news nciht sagen, oder?
Kommentar ansehen
07.03.2012 09:42 Uhr von Danymator
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Mist!!! Autorenraten total verloren . . .
Kommentar ansehen
07.03.2012 09:44 Uhr von jaxdeluxe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Danymator: Schäm dich, glaub in dem Fall wären selbst die 9Live Fragen schwerer gewesen :D
Kommentar ansehen
07.03.2012 09:53 Uhr von Wurstwasserpfeiffe
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
´So nah wie nie zuvor Aha...
BILD..Wollt Ihr mich verarschen?
Der Mond entfernt sich jedes Jahr um cirka 4 cm von der Erde.
Hat der mal nen kleinen Ausflug gemacht und kam bis auf 200 000 km Entfernung an uns heran oder was?

Scheiss Revolverblatt.Abschaffen!!!
Kommentar ansehen
07.03.2012 10:32 Uhr von .Nate.
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant: Immer diese Vermutungen^^
Erst ein Eisberg, dann der Mond und Morgen Son Goku als King Kong
Kommentar ansehen
07.03.2012 11:03 Uhr von KingPiKe
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Achsooooo: Ich dachte es lag daran, dass die Eisbergwarnugnen ignoriert wurden und die denn letztendlich geben eben solchen gefahren sind.

Aber gut, der Mond war schuld, weil, der die Eisberge aus ihrem Territorium vertrieben hat.

Wenn man es ganz genau nimmt, dann ist sogar der Urknall an der Katastrophe schuld!!! Blöder Urknall!
Kommentar ansehen
07.03.2012 11:05 Uhr von aminosaeure
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Lasst das nicht den Schettino lesen, sonst macht er auch den Mond verantwortlich.
Kommentar ansehen
07.03.2012 11:38 Uhr von Criseas
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Kurz.Gedanke. Jeder Forscher, forscht da wo er es will..
Du kannst nicht einfach sagen... soo 100 Forscher für Hungernot und 200 fürs Trinkwasser...


Das sind Menschen und keine Ressourcen. Jeder hat verschiedene interessengebiete.
Kommentar ansehen
07.03.2012 12:07 Uhr von kostenix
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
man man man ihr checkt doch gar nichts klar ist der mond schuld... es war vollmond an dem tag und wegen der blendung / spiegelung des vollmondes konnte die crew den eisberg nicht sehen... :D so oder aber der vollmond hat für flut/ebbe gesorgt und deswegen gegen den eisberg gefahren :D

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Präsident Wladimir Putin lässt angeblich nuklearen Raketenzug bauen
"Letzter Tango in Paris": Marlon Brando vergewaltigt 19-Jährige in Film wirklich
Freiburg: Eltern von Ermordeter bitten in Traueranzeige Spenden für Flüchtlinge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?