07.03.12 06:10 Uhr
 3.759
 

83 Zehnfach-Milliardäre - Liste der Superreichen enthüllt

In Peking ist zum ersten Mal eine Liste der Zehnfach-Milliardäre veröffentlicht worden. Dabei kristallisierte sich heraus, dass immer mehr Superreiche aus dem asiatischem Raum kommen.

Weltweit gäbe es laut der Liste 83 Zehnfach-Milliardäre. Davon leben unter anderem 27 in den USA, 17 in Europa, fünf in China und fünf in Indien. Das Durchschnittsalter der Superreichen liegt bei 66 Jahren, wobei es immer mehr junge Zehnfach-Milliardäre wie die Gründer von Google gibt.

Rupert Hoogewerf, der die Liste der Superreichen zusammengestellt hat, sagte: "Das zeigt, wer eine brillante Idee hat, die wirklich innovativ ist, die eine ganze Industrie verändert, der kann es zur Weltspitze schaffen". Der reichste Mann sei mit 55 Milliarden US-Dollar Carlos Slim aus Mexiko.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Google, Liste, Reichtum, Carlos Slim
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.03.2012 06:10 Uhr von Borgir
 
+15 | -6
 
ANZEIGEN
Tja, so ist das. Dieser Reichtum basiert wohl auf Arbeit und vielleicht einer guten Idee, aber auch darauf, dass der Durchschnittsmensch dafür "gemolken" wird.
Kommentar ansehen
07.03.2012 08:02 Uhr von CoffeMaker
 
+20 | -9
 
ANZEIGEN
"Auf wessen Kosten/Rücken er den Reichtum wohl zusammenetragen hat !?"

Na hat er sich mit ehrlicher Handarbeit erarbeitet ^^
Reichtum zeigt an wie doll man seine Mitmenschen betrogen hast. Mit normsaler erlicher Arbeit wird niemand reich.
Kommentar ansehen
07.03.2012 08:58 Uhr von zkfjukr
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
@CoffeMaker: endlich jemand der es kapiert!

auch eure lieben stars und sternechen, bill gates und steve jobs (gott habe ihn selig) waren auch nur betrüger und verbrecher an der gesellschaft.
Kommentar ansehen
07.03.2012 09:28 Uhr von sv3nni
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
prima: die sollten als allererstes herangezogen werden wenn mal wieder ein land pleite is oder ne bankenrettung fällig wird

ich bin sowieso dafür dass jeder der mehr als eine mio EUR hat alles was darüberhinausgeht an den fiskus abgeben muss - dann könnten steuern wesentlich gesenkt werden.
Kommentar ansehen
07.03.2012 10:32 Uhr von Der_Korrigierer
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ZRRK: Meinst du wirklich, Gates ist nur Programmierer, Bieber nur Sänger und Smith nur Schaupieler? Die haben ihre Finanzverwalter und was die für krumme Geschäfte machen, will man gar nicht wissen. Je mehr die für ihre Arbeitgeber gewinnen, desto mehr gewinnen sie für ihre eigene Tasche, also ist jedes Mittel recht.
Kommentar ansehen
07.03.2012 12:11 Uhr von FlatFlow
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Also zu Bill Gates: sein Vermögen steckt in Microsoft Akten, wenn diese fallen ist er am gleichen Tag gleich um paar Mrd.$ ärmer. Schaut man sich was er jährlich an Spenden tut, ist das mehr als Ährenwert.
Kommentar ansehen
07.03.2012 12:41 Uhr von Suzaru
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Zu Bill Gates wenn man überlegt was er jährlich durch den Zinsatz auf sein Vermögen bekommt (leistungslos), dann nimmt er es vielen anderen aus der Mittelschicht weg.

Noch ein Grund warum man youtube hassen sollte, JUSTIN BIEBER wurde darüber erst bekannt -.-
Kommentar ansehen
07.03.2012 13:12 Uhr von Urrn
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Der_Korrigierer: Und was du da so schwadronierst, kannst du sicher auch belegen :)
Kommentar ansehen
07.03.2012 13:15 Uhr von sicness66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Suzaru: Was hat Youtube mit Bill Gates zu tun ?

Bill Gates möchte ich aber zu Gute halten, dass er mit seiner Frau mehrere Milliarden zu wohltätigen Zwecken gespendet hat. Das sollte Vorbild nicht nur für Milliardäre sein, wenn sie steuerlich schon kaum angetastet werden.
Kommentar ansehen
07.03.2012 14:21 Uhr von zkfjukr
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ZRRK: sie nutzen die dummheit des Pöbels aus.

ME. leistet einfach niemand soviel das ihm das milliardenfache von anderen Zusteht.

Da Personen allerdings einmalig sind kann es keinen Wettbewerb geben, somit ist es alleinig in der hand es stars/seines Managers inwiefern er auf kosten der Gesellschaft lebt.

klar ist es sehr idealistisch wie ich die sache sehe, doch sie ist ist nicht falsch oder?

bill gates/windows das selbe, es ist nunmal essentiell für >50% aller pc user, also muss es gekauft werden (zum teil für 100€ die Lizens). Die Lieben manager/cheffes etc könnten bestimmt auf mit 60% des Preises du unkosten decken und immernoch gut! verdienen, aber nein sie MÜSSEN villen und 5 autos haben, auf kosten aller!

Insofern ist betrug vll das falsche wort, es gibt halt keines das näher steht.

was ich sagen will ist folgendes: niemand Leistet wirklcih soviel mehr um seinen reichtum zu rechtfertigen.
Diese Menschen leben auf unseren Kosten.

Es könnte keinen Hunger und keine Armut auf der Ganzen welt geben wenn das Geld, diesen Reichtum die sie aus der ganzen gier horten, an die ärmeren ginge.


Und deswegen sind es Verbrecher. Sie Leben in reichtum wissen nicht wohin mit dem Geld, andere Leute STERBEN weil sie keines haben.
Kommentar ansehen
07.03.2012 15:09 Uhr von fallobst
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ suzaru: alles nur ahnungslose kinder hier?
der größte teil vermögen dieser leute besteht nicht aus auf irgendwelchen banken liegendem geld. es besteht aus unternehmensanteilen (meist eben am eigenen unternehmen) und deren hoher bewertung (sprich, hohen zahlungsbereitschaft der anleger für ebendiese).

wenn diese anteile an wert verlieren, dann geht auch ganz schnell das vermögen dieser leute in den keller. das hat nichts, aber auch gar nichts mit irgendwelchen zinsen bei banken zu tun.


du hasst justin bieber. meine güte, er ist einer von millionen sängern auf der welt. wieso juckt er dich so sehr? kommt er bei dir vorbei und zwingt dich seine musik zu hören oder was? hört den etwa das 14-jährige mädchen, auf das du stehst, oder was? werd mal erwachsen junge. soweit ich mich erinnern kann, hab ich noch nie ein lied von dem bieber in nem club/bar oder unfreiwillig auf youtube gehört. hab mir mal 2 lieder angehört, um zu gucken wieso tausende von leuten jeden tag über den bieber auf 9gag und den youtube-kommentaren fluchen und schimpfen. ne 08/15 popscheiße, na und? davon gibts tausende. muss doch niemand hören, wenn man nicht will.
und dann hab ich mich gefragt, ob diese heulbojen behindert im kopf oder einfach nur kleine, sinnlos rumstressende kinder sind...
Kommentar ansehen
07.03.2012 15:27 Uhr von fallobst
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ zkfjukr: du siehst es nicht im ansatz idealistisch. selbst der idealismus unterliegt einer logischen und zumindest rationalen denkstruktur. dein kommentar ist einfach nur sinnfreies, konfuses geschreibsel ohne jeglichen zusammenhang.

ein bill gates ist so reich, weil er ein sehr innovatives produkt erschaffen hat, was viele leute nutzen und weiterhin nutzen wollen. mit linux und open office gibt es z.b. kostenlose alternativen. und kaum jemand unter 30 kauft sich für den privat-pc irgendwelche teuren lizensen. gibt genug andere möglichkeiten. wozu sinnlos geld raus werfen, wenn die alternativen kostenlos und kinderleicht umgesetzt werden können? microsoft hat von den herrstellungskosten der produkte selbst abgesehen noch hohe kosten was die jahrelange und intensive forschung- und entwicklung ebendieser produkte angeht. aber natürlich verkaufen die das so, dass sie gewinne erzielen.
du arbeitest doch auch nicht (sofern du die möglichkeit dazu hast) auch nicht gerade für den lohn, der gerade so dein überleben sichern würde, sondern für den lohn, den du maximal vom arbeitgeber erhalten kannst.

und wenn die leute weniger für microsoftprodukte etc. zahlen, haben die halt ein bisschen mehr geld in der tasche. das können sie dann sparen, in der bar auf den kopf hauen oder sich was anderes dafür kaufen. inwiefern ändert das irgendwas an der situation der leute ohne geld in irgendwelchen anderen ländern, die einen pc oder sonst was eh noch nie zu gesicht bekommen haben?

und bill gates ist so reich, weil ihm microsoft gehört. er hat sie aufgebaut und besitzt noch immer die meisten anteile (zumindest bis vor ein paar jahren). wenn die firma untergeht, geht auch das vermögen von bill gates unter. so einfach ist das.
Kommentar ansehen
07.03.2012 19:18 Uhr von sundiego
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
lächerlich Stellt ihn mal nicht als Wohltäter hin, nur weil er ein "bisschen" spendet.
Er setzt sich dafür ein, dass die Weltbevölkerung drastisch reduziert werden soll, etwa durch Impfungen, allein das ist schon abartig.
Alle Menschen die in der Öffentlichkeit stehen und viel Geld besitzen, müssen sozusagen spenden oder etwas unterstützten, was ja auch erstmal gut ist, aber das ist trotzdem nur Augenwischerei weil sie im guten Licht stehen wollen für ihr Image.

Ich habe übrigens kein Verständnis für solche Superreichen. Das heisst ja automatisch, dass irgendwo anders das Geld fehlen muss und andere darunter leiden müssen. Es sterben Menschen oder leben am Existenzminimum und der tolle Superreiche hat seine dicke Villa mit xy teuren Autos und ein dickes Bankkonto, usw. Aber so ist das System leider... alle Menschen sind gleich und manche sind gleicher..


Und ich frage mich wieso hier die wirklich Reichen nicht aufgelistet sind? z.B. die Rothschild Banken Familie die seit Jahrhunderten das Geldsystem mitkontrollieren und die Lizenz zum Geld drucken haben.

Die Superreichen sind sozusagen die Supersklaven der Banken. ;-)
Hier mal ein Zitat zum nachdenken:

“Die Eliten wussten, dass die Sklaven bald entdecken würden, dass sie die Eliten überwältigen können, allein schon durch ihre Zahl. So beschlossen die Eliten, die Sklaven frei zu lassen, indem sie deren Arbeit mit Münzen bezahlten. Je mehr sie arbeiteten, desto mehr Münzen erhielten sie, und sie bekamen ein besseres Haus, Kleider und Essen. Dadurch erzielten sie nicht nur mehr Arbeit von den Sklaven, sondern jeder Sklave konkurrierte nun mit seinen Kollegen, und seine Achtsamkeit lag nun nicht länger darauf, die Elite zu verabscheuen.”

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?