06.03.12 23:26 Uhr
 139
 

Anzahl der Apotheken in Bayern gehen weiter zurück

In Bayerns ländlichen Gegenden gibt es offensichtlich nicht nur zu wenig Ärzte, sondern auch zu wenig Apotheken. Im vergangenen Jahr nahm die Zahl der bayerischen Apotheken auf 3.386 ab, so wenige Apotheken gab es zuletzt im Jahr 1995/96.

Die Bayerische Landesapothekenkammer sieht den Grund in erster Linie darin, dass die Großhändler den Apotheken keine Rabatte mehr einräumen und dass der Gesetzgeber 500 Millionen Euro im Arzneimittelsektor einsparen will.

Gut die Hälfte davon sollen die deutschen Apotheken erbringen. Dies kann bei Apotheken mit wenig Laufkundschaft schnell im Ruin enden, wie die Bayerische Landesapothekenkammer betonte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Skipp76
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Bayern, Zahl, Anzahl, Apotheke
Quelle: www.gesundheitsnewsnet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.03.2012 12:13 Uhr von PrinzAufLinse
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Anzahl ... gehen ....? hmmmm.
richtig wäre: Anzahl der Apotheken in Bayern geht weiter zurück

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie
Der BND hört Auslandsjournalisten ab und bricht damit die Verfassung, so die ROG


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?