06.03.12 22:41 Uhr
 200
 

Sachsen-Anhalt: Wiesenhof in Möckern darf wieder produzieren

Nachdem am Montagmorgen eine Wiesenhof Produktionsstelle in Möckern wegen Hygienemängeln geschlossen wurde, durfte diese am heutigen Dienstag den Betrieb wieder aufnehmen. Eine erneute Überprüfung der Anlage hat keine Beanstandungen ergeben.

Dem Eigentümer wurde zuvor aufgegeben, dass nach dem 28.Februar geschlachtete Hähnchen nicht mehr verkauft werden dürfen. Allerdings legte der Eigentümer Widerspruch gegen die Schließung ein. Auf die Mängel aufmerksam wurde der Landkreis Jerichower Land, bei entsprechenden Kontrollen am 28.Februar.

Nach Aussagen eines Sprechers des Landkreises Jerichower Land wird aber davon ausgegangen, dass kein Geflügel in den Einzelhandel gelangt ist, welches für den Endverbraucher schädlich sein könnte.


WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sachsen, Produktion, Hygiene, Wiesenhof, Hygienemangel
Quelle: www.morgenpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen
Goslar: Vergewaltigung wurde angeblich von Behörden verheimlicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.03.2012 00:47 Uhr von ARSCHBOMBE...
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn wunderts, Wiesenhof ist Marktführer - an der richtigen Stelle geschmiert und schon läuft der Motor wieder rund.

Jeder der ein bißchen Grips hat, kauft keine Produkte von solchen Firmen.
Kommentar ansehen
07.03.2012 03:50 Uhr von iarutruk
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ich sehe meine hähnchen, die ich essen möchte auf der kleinen hühnerfarm rumlaufen. ist zwar etwas teuerer aber ich weiß was ich esse und unterstütze einen alten mann (78) jahre, der sich seine rente damit aufbessert.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?