06.03.12 18:16 Uhr
 1.872
 

Frankfurt: Museum zeigt erstmals alle "geheimen" Bücher

Das Frankfurter Museum zeigt im Rahmen einer Spezialausstellung erstmals alle Bücher des Museums.

Darunter befinden sich auch die Bücher, die bislang nur Mitarbeitern zugänglich waren und nun auf begrenzte Zeit allen Personen zur Verfügung gestellt werden.

Grund für die "Geheimhaltung" dieser Bücher sei die Empfindlichkeit. Man könne solche Bücher aufgrund ihrer Empfindlichkeit nicht dauerhaft allen Besuchern zur Verfügung stellen, heißt es.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KleineLilly
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Frankfurt, Museum, Buch
Quelle: www.hr-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Autor Martin Walser: "In zehn Jahren weiß kein Mensch mehr, wer die AfD war"
Der Evangelische Kirchentag bezieht die AfD in das Miteinander-Reden ein
Ledige Autorin: Jane Austen soll Heiratsurkunden gefälscht haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.03.2012 19:03 Uhr von architeutes
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Hustler, Penthouse , Happy Weekend ,Playboy.........
Kommentar ansehen
07.03.2012 00:06 Uhr von maxedl
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Einscannen: und in Buchbinderei neues Ansichtsexemplar machen lassen.
Oder besser gleich online der ganzen Welt zugänglich machen.
Kommentar ansehen
07.03.2012 18:18 Uhr von jaycee78
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Kein Necronomicon? Nicht mal das Necrotelecomnicon???

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf:Bande von sechs Männer prügeln 17-Jährigen halb tot - Täter unbekannt
Erdogan ist sich Konsequenzen bewusst bei Einführung der Todesstrafe
Kein Kölsch für Nazis und AfD Wähler in Köln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?