06.03.12 13:25 Uhr
 283
 

Geheimes Projekt: Schweden baut angeblich Waffenfabrik für Saudi-Arabien

In Schweden ist man über diese Meldung in heller Aufregung, denn angeblich soll das Land Saudi-Arabien beim Bau einer Waffenfabrik helfen.

Die Forscher dementierten zwar, es gäbe kein solches Geheimprojekt namens "Simoom", bei dem Saudi-Arabien dabei unterstützt werden soll, eine eigene Waffenindustrie zu entwickeln.

Waffenlieferungen an Saudi-Arabien sind nicht gern gesehen, man befürchtet, dass das arabische Land diese gegen das Volk einsetzen wird.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schweden, Projekt, Saudi-Arabien, Waffenhandel
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

17-Jährige von Anhängern der linken Szene krankenhausreif geschlagen
Russland: Kannibalen-Pärchen verspeiste 30 Menschen
Ozeanien: Pazifikinsel Ambae von Vulkanausbruch bedroht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.03.2012 13:44 Uhr von bossbaer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Anscheinend: regiert Geld wirklich nicht die Welt - sondern Waffen.
Find ich richtig toll, dass wir uns immer noch wie unsere Vorfahren aufführen.
Getreu dem Motto:
Wo Gewalt nicht hilft, hilft nur mehr Gewalt!
Kommentar ansehen
06.03.2012 13:46 Uhr von SnakePlissken
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wo bleibt Spidy Israel und Superman Usa ? Schweden muss angegriffen werden, damit es Weltfrieden gibt !
Kommentar ansehen
06.03.2012 14:53 Uhr von iarutruk
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
eines muss doch jedem klar sein, wenn es schweden nicht macht, dann macht es d. oder uk. oder f oder usa. oder irgend eine andere macht.

ich sehe es auch für sehr gefährlich an, den saudis waffen zu liefern, denn dieses land beherbergt die extremsten islamisten.
Kommentar ansehen
06.03.2012 18:45 Uhr von jayjay2222
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Naja wundert mich eigentlich nicht..

Wenn nicht mal die Nobel Stiftung Probleme hat von dem US-Waffenkonzern Honeywell "Sponsoren-Gelder" anzunehmen dann dürfte dieses "geheime" Projekt nicht allzu wundern..

http://www.taz.de/...

Naja, ich bin mal gespannt wann Perisecor hier auftaucht und meint: "Nein, das ganze wurde mißverstanden. Mein Freund arbeitet in Honeywell. Der hat mir erzählt das dies nicht stimmt" :))

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

17-Jährige von Anhängern der linken Szene krankenhausreif geschlagen
Dresden: Wer sich hier fotografieren lässt gewinnt 1.000 Euro
Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?